Einloggen
Registrieren
14.08.2018 10:52 Uhr

PlayStation 4 - Sumo Digital hat The Chinese Room aufgekauft

Die “Dear Esther”- und “Everybody’s Gone to the Rapture”-Entwickler von The Chinese Room wurden von Sumo Digital aufgekauft und arbeiten bereits an neuen Konzepten.

Sumo Digital hat The Chinese Room aufgekauft

Das britische Entwicklerstudio Sumo Digital, das aktuell an Spielen wie “Dead Island 2″, “Team Sonic Racing” und auch “Crackdown 3″ arbeitet, hat das kleine Entwicklerstudio The Chinese Room aufgekauft. In der Vergangenheit konnte sich The Chinese Room mit den Spielen “Dear Esther” und “Everybody’s Gone to the Rapture” einen Namen machen.

Im Juli 2017 hatten die Studiogründer Dan Pinchbeck und Jessica Curry die wenigen Mitarbeiter entlassen, das Büro geschlossen und die Arbeit nach Hause verlagert, da die grundlegenden Kosten für das Studio zu hoch waren. Nun wird Pinchbeck als Creative Director von The Chinese Room arbeiten, während Jessica Curry weiterhin unabhängig ihre Karriere als Komponistin verfolgt. Zudem hat Pinchbeck bereits mit der Arbeit an neuen Konzepten begonnen.

Die Entwicklung eines weiteren sogenannten Walking Simulators scheint unwahrscheinlich, nachdem Pinchbeck bereits im Jahre 2017 betont hatte, dass er mit diesem Genre abgeschlossen habe. Somit kann man gespannt sein, was The Chinese Room in Zukunft an Spielen veröffentlichen wird.

Quelle: Eurogamer

    Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.

    » Zum Login

    Ihr seid noch nicht in der PS4NEWS-Community angemeldet?

    » Zur kostenlosen Anmeldung

    Insufficient rights

    Hint: Login or create a member account to improve your posting status.