Einloggen
Registrieren
13.04.2018 14:41 Uhr

PlayStation 5 - Preis von 399 US-Dollar, Abwärtskompatibilität, 60FPS bei 4K und mehr angepeilt?

Zum Abschluss der Woche erreichten uns heute weitere unbestätigte Gerüchte zur PlayStation 5. Diese wurden vom ehemaligen Gameblog-Journalist Julien Chièze in Umlauf gebracht, der sich bei seinen Angaben auf anonyme Industrie-Quellen bezieht.

PlayStation 4: Erscheint der Nachfolger 2020?

In den letzten Wochen ließen sich verschiedene Analysten über das Launch-Zeitfenster der PlayStation 5 aus und waren sich im Prinzip einig, dass wohl frühstens Ende 2019 oder Anfang 2020 mit dem PS4-Nachfolger zu rechnen ist.

Ähnlich sieht das Ganze der ehemalige Gameblog-Journalist Julien Chièze, der sich bei seinen Angaben auf anonyme Industrie-Quellen bezieht. Wie es heißt, sollen mehrere Entwickler bereits an PS5-Titeln arbeiten, die Ende 2019 oder Anfang 2020 fertiggestellt werden. Daher sei damit zu rechnen, dass die PlayStation 5 im gleichen Zeitraum an den Start gebracht wird.

PlayStation 5: Weitere Gerüchte zu Sonys neuer Konsole

Da Sony bisher keine finalen Dev-Kits auslieferte, sollen die Launch-Titel der Konsole aktuell auf Basis entsprechend leistungsstarker PCs entstehen. Doch was wird Sony neue Konsole technisch unter der Haube haben? Mit einem allzu großen Sprung ist laut Chièze nicht zu rechnen, da es Sony vor allem darum gehe, die Konsole zu einem massentauglichen Preis anzubieten. Genau wie bei der PS4 soll demnach ein Preis von 399 US-Dollar angepeilt werden.

Im technischen Bereich wird laut Chièze das Ziel verfolgt, den Entwicklern eine Plattform zur Verfügung zu stellen, die Spiele in nativen 4K bei 60FPS darstellen kann, ohne die Entwickler in anderen Bereichen wie der Physik-Engine oder der künstlichen Intelligenz einzuschränken. Zudem möchte der Insider erfahren haben, dass die PlayStation 5 mit einer Hardware-Architektur aufwartet, die eine Abwärtskompatibilität zur PlayStation 4 ermöglicht.

Abschließend wird berichtet, dass sich Sony wohl dazu entschließen wird, kommende Blockbuster wie “Death Stranding” oder “The Last of Us Part 2″ zunächst auf die PS4 Pro zuzuschneiden und sie anschließend auch für die PS5 zu veröffentlichen – in einer technisch überarbeiteten Form, versteht sich.

Da wir es hier mit unbestätigten Gerüchten zu tun haben, sollten die Angaben von Chièze natürlich mit der nötigen Vorsicht genossen werden.

    Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.

    » Zum Login

    Ihr seid noch nicht in der PS4NEWS-Community angemeldet?

    » Zur kostenlosen Anmeldung

    Insufficient rights

    Hint: Login or create a member account to improve your posting status.