Einloggen
Registrieren
12.03.2018 09:02 Uhr

Days Gone - Mit der Verschiebung möchte Sony Red Dead Redemption 2 aus dem Weg gehen, so Insider

In der letzten Woche verschob Sony Interactive Entertainment den Survival-Action-Titel “Days Gone” auf das nächste Jahr. Laut Industrie-Insidern ist diese Entscheidung keineswegs auf Probleme bei der Entwicklung zurückzuführen. Stattdessen möchten die Verantwortlichen offenbar “Red Dead Redemption 2″ aus dem Weg gehen.

“Red Dead Redemption 2″ erscheint am 26. Oktober.

Nachdem “Days Gone” zunächst für eine Veröffentlichung in diesem Jahr bestätigt wurde, gab Sony Interactive Entertainment in der vergangenen Woche bekannt, dass sich das Unternehmen dazu entschloss, die Veröffentlichung des Survival-Action-Titels auf 2019 zu verschieben.

Unklar war bisher, was im Detail hinter dieser Entscheidung. Wie Industrie-Insider versichern, ist die Verschiebung von “Days Gone” keineswegs auf Probleme in der Entwicklung zurückzuführen. Stattdessen haben wir es hier offenbar mit einer geschäftspolitischen Entscheidung seitens Sony Interactive Entertainments zu tun. Doch der Reihe nach.

Days Gone: Sony möchte offenbar Red Dead Redemption 2 aus dem Weg gehen

Zunächst meldete sich Daniel Ahmad, Analyst bei Nico Partners, zu Wort und gab zu verstehen, dass “Days Gone” keineswegs in der sogenannten Entwicklungshölle fest stecke. Stattdessen sollen ihm mehrere interne Quellen bestätigt haben, dass alle angepeilten Meilensteine mit Bravour gemeistert wurden. Laut dem Industrie-Insider Dominik Bosnjak haben wir es hier schlichtweg mit einer geschäftspolitischen Entscheidung zu tun.

Demnach soll mit der Verschiebung von “Days Gone” garantiert werden, dass ein direktes Aufeinandertreffen mit “Red Dead Redemption 2″, das am 26. Oktober erscheint, verhindert wird. Wie groß der Respekt vor dem neuen Werk aus dem Hause Rockstar Games innerhalb der Industrie ist, stellte zuletzt unter anderem die Tatsache unter Beweis, dass sich Activision dazu entschloss, den Release des neuen „Call of Dutys“ in Form von „Black Ops 4“ auf den 12. Oktober zu legen, anstatt wie bisher auf eine Veröffentlichung Anfang November zu setzen.

Hinzukommt laut Bosnjak, dass der Hype um “Days Gone” vor allem im Online-Bereich noch recht gering ausfällt. Die zusätzliche Zeit soll von Sony Interactive Entertainment genutzt werden, um einen größeren Hype zu generieren. Schließlich habe man es bei “Days Gone” mit Sony Bends erstem großen Konsolen-Titel seit “Syphon Filter” zu tun.

Quelle: Resetera

    Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.

    » Zum Login

    Ihr seid noch nicht in der PS4NEWS-Community angemeldet?

    » Zur kostenlosen Anmeldung

    Insufficient rights

    Hint: Login or create a member account to improve your posting status.