Einloggen
Registrieren
13.06.2018 18:16 Uhr

Death Stranding - Kojima plaudert über die Arbeiten an den Zwischensequenzen und das Spielgefühl

Ergänzend zur Veröffentlichung des neuesten Gameplay-Videos verlor Hideo Kojima in einem Interview ein paar Worte über “Death Stranding”. Dabei ging es unter anderem um die Arbeiten an den Zwischensequenzen sowie das allgemeine Spielgefühl.

“Death Stranding” entsteht unter der Aufsicht von Hideo Kojima.

Aktuell arbeitet Hideo Kojima fieberhaft an seinem neuen Projekt “Death Stranding”, das auf Sonys E3-Event in einem ausführlichen Gameplay-Video präsentiert wurde.

Ergänzend zur Präsentation des ungewöhnlichen Abenteuers verlor die japanische Designer-Legende in einem Interview ein paar Worte über “Death Stranding” und gab unter anderem zu verstehen, dass hinsichtlich des Spielgefühls das Gegenteil von “Super Mario” vermittelt werden soll. Während Nintendos Klempner vor allem mit seiner komplexen und dennoch zugänglichen Steuerung punktet, die regelmäßig durch neue Features erweitert wird, soll es in “Death Stranding” deutlich gemächlicher zur Sache gehen.

Death Stranding: Kojima sprich über sein aktuelles Projekt

Der Charakter in „Death Stranding“ kann demnach über Steine stolpern, muss beim Laufen auf sein Gleichgewicht achten und läuft Gefahr, von Flüssen weggespült zu werden. Wie sich diese Design-Entscheidung auf lange Sicht auf das Spielgefühl auswirken wird, bleibt abzuwarten. Des Weiteren sprach Kojima über die Zwischensequenzen seines neuen Projekts.

Wie er diesbezüglich anmerkt, ist er ein Gegner von Outsourcing, das dazu führt, dass das Gameplay auf der einen sowie die Zwischensequenzen auf der anderen Seite bei unterschiedlichen Teams oder Studios entstehen. Idealerweise wünscht sich Kojima vom Anfang bis zum Ende des Spiels nur eine einzige Kameraeinstellung, die nahtlos zwischen Gameplay und Zwischensequenzen wechselt. Allerdings sei dieses Vorhaben recht schwer zu realisieren und kann laut Kojima mit dem Versuch verglichen werden, eine Action-Szene mit einem einzigen Schnitt zu drehen.

Im weiteren Verlauf des Interviews bezeichnet sich Kojima zwar als Perfektionist, der gerne alle Fäden in der Hand hält, sollten Mitglieder seines Teams jedoch Ideen äußern, die sich positiv auf die allgemeine Spielerfahrung von “Death Stranding” auswirken, ist Kojima laut eigenen Angaben definitiv gewillt, sich diese näher anzuschauen.

    Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.

    » Zum Login

    Ihr seid noch nicht in der PS4NEWS-Community angemeldet?

    » Zur kostenlosen Anmeldung

    Insufficient rights

    Hint: Login or create a member account to improve your posting status.