Einloggen
Registrieren
16.10.2018 09:45 Uhr

Red Dead Redemption 2 - Dan Houser relativiert die Aussage zu 100-Stunden-Wochen

Nach seiner gestrigen Aussage zu 100-Stunden-Wochen in der Entwicklung von “Red Dead Redemption 2″ hat Rockstar Games-Mitgründer Dan Houser noch einmal eine Erklärung gegeben.

Dan Houser relativiert die Aussage zu 100-Stunden-Wochen

Im Laufe des gestrigen Tages berichteten wir über Details aus der Entwicklung des Open-World-Westerns “Red Dead Redemption 2″, die Rockstar-Mitgründer Dan Houser in einem aktuellen Interview verraten hat. Dabei hat er unter anderem betont, dass die Entwickler in diesem Jahr mehrfach 100-Stunden-Wochen gearbeitet haben, um verschiedene Entwicklungsziele zu erfüllen. Nun hat Dan Houser seine Aussage noch einmal relativiert.

In einem Statement gegenüber Kotaku sagte Houser, dass er sich auf das Senior Writing Team und nicht das vollständige Rockstar-Entwicklungsteam bezogen hat.

“Nachdem wir seit sieben Jahren an dem Spiel gearbeitet haben, hat das Senior Writing Team, das aus vier Personen besteht ─ Mike Unsworth, Rupert Humphries, Lazlow und mir selbst ─ wie wir es immer tun, drei Wochen intensive Arbeit, in denen wir alles abschließen”, sagte Houser. “Drei Wochen, keine Jahre. Wir arbeiten alle seit mindestens zwölf Jahren zusammen und haben das Gefühl, dass wir das benötigen, um alles fertig zu bekommen. Nach so vielen Jahren, in denen man Sachen organisiert und für das Projekt vorbereitet hat, benötigten wir dies, um alles zu überprüfen und zu vollenden.”

Im Weiteren sprach Houser über Rockstars Politik zur Crunchtime, in der AAA-Entwickler besonders viele Arbeitsstunden investieren, um ein Projekt rechtzeitig abzuschließen. “Wichtiger ist es, dass wir offensichtlich nicht erwarten, dass jeder in dieser Art arbeitet. In der gesamten Firma haben wir einige leitende Mitarbeiter, die nur sehr hart arbeiten, da sie Leidenschaft für ein Projekt oder ihre bestimmte Arbeit verspüren und wir glauben, dass sich Passion in den Spielen wiederspiegelt, die wir veröffentlichen”, betonte Houser. “Aber diese zusätzliche Mühe ist eine Wahl und wir verlangen oder erwarten nicht, dass jemand so arbeitet. Viele andere leitende Mitarbeiter arbeiten in einer komplett anderen Art und Weise und sind ebenso produktiv. Ich bin nur keiner von ihnen. Niemand, weder leitende noch andere Mitarbeiter, sind gezwungen hart zu arbeiten.”

Da “Red Dead Redemption 2″ bereits am 26. Oktober 2018 für die PlayStation 4 und Xbox One erscheint, wird man in Kürze die Passion der Entwickler erleben können.

    Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.

    » Zum Login

    Ihr seid noch nicht in der PS4NEWS-Community angemeldet?

    » Zur kostenlosen Anmeldung

    Insufficient rights

    Hint: Login or create a member account to improve your posting status.