Einloggen
Registrieren
20.03.2017 19:12 Uhr

The Witcher 3: Wild Hunt - CD Projekt hatte zunächst keine Ahnung von der Spieleentwicklung

In einem aktuellen Interview hat Marcin Iwinski, Gründer von CD Projekt, verraten, dass das Entwicklerstudio zu Beginn keine Ahnung von der eigentlichen Spieleentwicklung hatte.

CD Projekt hatte zunächst keine Ahnung von der Spieleentwicklung

Mit dem Fantasy-Rollenspiel “The Witcher 3: Wild Hunt” konnte sich das polnische Entwicklerstudio CD Projekt RED in die Riege der namhaftesten Entwickler der Branche schlagen. Allerdings hatten die Entwickler laut eigener Aussage noch vor einigen Jahren keine Ahnung von der Spieleentwicklung. Dies hat der CD Projekt-Gründer Marcin Iwinski in einem aktuellen Interview über die Anfänge des Studios bestätigt.

Man hatte zwar eine große Liebe zu Spielen und dem Spielen an sich, jedoch keinerlei Kompetenz in Bezug auf die Entwicklung. Nach dem Schulabschluss hatte Iwinski gemeinsam mit einem Freund ein Geschäft für den Spielevertrieb gegründet. “Zusammen mit meinem Schulfreund Michał Kiciński gründete ich die Firma. Wir starteten als Spielevertrieb, aber ehrlich gesagt, waren wir nicht allzu gut. Wir waren gut im Spielen, dabei, sie auszusuchen und sie als erste für Polen zu lokalisieren“, so Iwinski.

Die beiden hatten die Firma gegründet, um als Erste die neuesten Spiele zu spielen. So hatte die Firma letztendlich die Entscheidungsgewalt über den Vertrieb in Polen. Weiter sagte er: “Wir bekamen also Zugang zu all diesen Dingen. Ich habe letztens eine der ersten Anzeigen in einem polnischen Spielemagazin gesehen mit den Öffnungszeiten von 10:00 bis 16:00 Uhr. Was haben wir bloß gemacht? Na klar, früh Feierabend, damit wir zocken konnten.”

Allerdings wurde man nach und nach immer professioneller, sodass eines Tages die Idee zur Spieleentwicklung aufkam. Man habe davon geträumt eigene Spiele zu entwickeln, jedoch hatte man keine Ahnung, wie das überhaupt funktioniert. Laut Iwinski seien die beiden lediglich leidenschaftliche Gamer gewesen, die ein Gamer-freundliches Publishing-Business betreiben konnten und ohne Know-how nun plötzlich das erste “The Witcher” entwickelten.

Deshalb habe man sich BioWare und das Entwickler-Duo Ray Muzyka und Greg Zeschuk zum Vorbild genommen. Allerdings wollte man alles etwas weitertreiben: “[…] lasst uns dem ein wenig Würze verleihen: ambivalentere Figuren, die echter wirken, weil sie uns an uns selbst erinnern. Wir sind nicht immer zufrieden mit unseren Entscheidungen im Leben.”

Man wollte vermeintlich einfache Situationen zeigen, die plötzlich kompliziert wurden. Schließlich läuft auch im Leben gelegentlich eine simple Situation aus dem Ruder, sodass man sich bewusst ist, dass man dies vergeigt hat. “Das ist ein bisschen wie in Witcher”, erklärte Iwinski abschließend.

    Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.

    » Zum Login

    Ihr seid noch nicht in der PS4NEWS-Community angemeldet?

    » Zur kostenlosen Anmeldung

    Insufficient rights

    Hint: Login or create a member account to improve your posting status.