Einloggen
Registrieren
08.11.2013 18:36 Uhr

PlayStation 4 - Auflösung laut Crytek nicht entscheidend

In einem aktuellen Interview klinkten sich auch die Entwickler von Crytek in die momentan tobende Diskussion um die Bildschirmauflösung der Next-Gen-Titel ein.

Crytek werkelte in den letzten Monaten am Xbox One-exklusiven “Ryse: Son of Rome”.

Nachdem im Vorfeld der neuen Konsolen-Generation nicht wenige davon ausgingen, dass Titel für die PlayStation 4 oder die Xbox One standardmäßig in der nativen 1080p-Auflösung über den Bildschirm flimmern werden, scheint der sprichwörtliche Keks so langsam aber sicher zu zerbröseln.

Denn egal ob “Battlefield 4″, “Dead Rising 3″ oder “Ryse: Son of Rome”; bei einigen der bisher angekündigten Next-Gen-Titeln wird man sich mit Auflösungen zwischen 720p und 900p arrangieren müssen. Eine Entwicklung, über die sich in einem aktuellen Interview auch Cryteks Design Director PJ Estevez ausließ. Auch wenn sich seine Aussagen in erster Linie auf den hauseigenen Titel “Ryse: Son of Rome” beziehen, lassen sie sich ohne weiteres auf alle kommenden Next-Generation-Titel übertragen.

“Diesen Punkt hoffe ich, den Gamern wirklich näher bringen zu können; wenn wir uns auf 900p festlegen, dann hat das den bestimmten Grund, weil wir wissen, was wir damit erreichen können und wie viel besser wir Ryse künstlerisch dadurch machen können”, so Estevez.

“Bei der nächsten Generation geht es nicht um die Auflösung, wisst ihr? Zumindest nicht für uns, es geht um die Performance, es geht darum, besseres Storytelling bieten zu können, es geht darum, Spiele ohne Low-Res-Texturen zu haben. Es geht mehr um den zur Verfügung stehenden Speicher. Im Zeitalter von Social-Media, glaube ich, dass alle sich auf die unwichtigen Dinge fixieren […].

    Nur angemeldete Benutzer können kommentieren.

    » Zum Login

    Ihr seid noch nicht in der PS4NEWS-Community angemeldet?

    » Zur kostenlosen Anmeldung

    Insufficient rights

    Hint: Login or create a member account to improve your posting status.