Zum Inhalt wechseln


Foto

Ein Spiel- Fünf Meinungen!

Spiele allgemein Bewertung Kritik cantwait #wirsindcool

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
266 Antworten in diesem Thema

#201 eRacoon

eRacoon

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1179 Beiträge

Geschrieben 14 December 2016 - 00:32 Uhr

Dan geb ich doch auch mal meinen Senf zu FFXV und benutz mal ganz dreist das Bewertungssystem von Slashman ;)

 

Final Fantasy XV

 

Story 75/100

Schwer das in wenigen Sätzen zusammen zufassen aber ich versuche es mal.

Ein gewaltiges Universum mit unglaublich viel Potential welches aber nur am Rande angeschnitten wird.

Emotionale Ebene extrem schlecht und kaum ausgenutzt.

Leider gesamt absolut enttäuschend, gerade wenn man überlegt das hieran 10 Jahre entwickelt wurde.

 

Am Ende bleibt eine Story über, die zwar ganz in Ordnung ist, aber für ein FF leider doch sehr enttäuschend.

75 Punkte gibt es nur da es verglichen zu den meisten heutigen Games dann doch wieder ganz in Ordnung ist.

Verglichen mit anderen FFs wäre hier etwas unter 50 angebracht gewesen.

 

Umfang 90/100

Sehr gewaltiges Spiel mit einer riesigen Welt und unglaublich vielen Nebenaufgaben.

Hätte fast 100 gegeben aber ohne den Film Kingsglaive ist die Story fast nicht genießbar.

Entweder hätte man den Film kostenlos dabei legen müssen und explizit darauf hinweisen müssen dass dieser VOR dem Game geschaut werden MUSS oder noch besser man hätte die Zeit des Filmes als Zwischensequenzen in das Game integrieren sollen.

 

Gameplay/Kampfsystem 85/100

Ich mag das Kampfsystem vom Grundgedanke her.

Leider fallen dadurch die üblichen sehr ausgeprägten FF Spezialitäten hinten runter und es wird sehr an den Massenmarkt angeglichen.

Auch der Schwierigkeitsgrad ist fast auf einem lächerlichen Niveau wenn man das mit anderen FFs vergleicht.

Gameplay mäßig sonst nicht zu meckern, Steuerung ist allerdings an manchen Stellen etwas hakelig.

 

 

Grafik, Optik und Sound 90/100

Grafik ist sehr gut, absolut ausreichend für mich!

In meinen Augen aber nur mit der Pro und dem High FPS Mode so richtig zu genießen, mit nur 30FPS und teilweise leichten Drops ist es doch schon deutlich träge.

 

Deutsche Syncro leider EXTREM schlecht!!!

Die hätte man sich definitiv sparen können, ist auch absolut nicht Lippensyncron.

Teilweise sind hier 1sec Versatz zu Lippen und gesprochenen.

 

Soundtrack dagegen einfach der Wahnsinn!

 

 

 

Gesamt 83 / 100

(Story doppelt gewichtet da ein FF für mich genau hier seine Stärken haben muss!)


  • Cantwait und Slashman gefällt das

#202 Slashman

Slashman

    PC-Fachmann oder auch nicht^^

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2364 Beiträge
  • OrtIn einem langen Dorf zwischen 2 Hügeln
  • PSN ID:Nur auf Anfrage^^

Geschrieben 14 December 2016 - 23:58 Uhr

Ich habe mir halt gleich die Version gekauft wo der Film dabei ist. Ich habe mir fast schon gedacht das es wichtig sein könnte. Auch das mit der Synchro stimmt. Ich sage mir jedoch immer, bevor ich die Japanische und Englische nutze, da nutze ich die weniger gute Deutsche Synchron... Deutsch verstehe ich ohne Probleme, bei den anderen kann mir etwas entgleiten.

 

Toller Test, dachte mir eh das es Tests von 80-95 Punkten geben wird, weil es Dinge geben wird die einen mehr und den anderen weniger stören. Du hättest die Englischen Tonspuren jeder Zeit wieder aktivieren können. Die Deutsche muss dafür ja nicht verschwinden.

 

Wenn einer dem Spiel echt nur 60-75 Punkte vergibt ist das in meinen Augen zu harte Kritik und die Person hat definitiv die positiven Aspekte ignoriert oder mag das Sub-Genre nicht.


  • eRacoon gefällt das

Was ist ein Core-Gamer?

Ich definiere es so, das ein wahrer Gamer auf allem spielen kann solange es spaß macht.

 

Was ist ein Fanboy?

Ich definiere es so, das er gegen jede Vernunft nur eine Plattform vergöttert und alles andere unnötig schlecht redet. Es gibt keine perfekte Plattform, es gibt nur eine passende Plattform die einem mehr gefällt als dem anderen.

 

Was bedeutet PC Masterrace?

Ich sags mal so, das sind Kinder die glauben nur weil sie dumm sind und sich einen 1000-2000€ PC kaufen und dieser eben (logisch) eine bessere Grafik als eine 399€ Konsole liefert seien sie göttlich und uns überlegen, da neue Rasse. Ich meine armseliger kann man nicht sein und sich zu was höherem erklären. Ich erkenne da ein Muster zu einer Geschichte zum 2. Weltkrieg. Da gab es auch einen Mann der sagte es gibt eine Meisterrasse^^... wir wissen was daraus wurde^^.

 

Also leben und leben lassen würde ich meinen^^.


#203 The-Last-Of-Me-X

The-Last-Of-Me-X

    What goes around comes around...

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8667 Beiträge
  • Ort...in einer apokalyptischen Welt namens Erde...
  • PSN ID:The-Last-Of-Me-X (Xbox: Left 4 Manni)

Geschrieben 19 December 2016 - 10:04 Uhr

Alien Isolation

 

Für ein "Horrorspiel" ist Alien Isolation gelungen, für ein Alien-Spiel ist Alien Isolation wohl aktuell das Beste, was es gibt. Dennoch hatte ich mit dem Spiel meine kleinen Problemchen, was jedoch nicht primär an dem Spiel liegt, sondern eher an meinen Vorlieben. Ich bin kein Schleicher, was ich nach Dishonored und nun auch Alien Isolation deutlich gespürt habe. Mir gefielen die Passagen, in denen etwas mehr Action aufkam deutlich besser. Die Entwickler schaffen es perfekt, eine bedrohliche Kulisse zu erstellen und halten sich sehr stark an den ersten Teil der Filmserie. Schon im "Anfänger-Modus" kann das Alien einen ordentlich zusetzen.

 

Technisch sah Alien Isolation (PS4 Pro, 4K TV) grandios aus. Gerade die alten Spiele scheinen vom Upscaling der 4K TV's mächtig zu profitieren. Dazu dann noch die super gelungenen Lichteffekte und der tolle Sound! Ja, trotz Nicht-Schleicher-Mentalität hat mir das Spiel gut gefallen :)

 

80%


  • Cantwait gefällt das

Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag!

 

Mein PSN-Profil


SIG_BIOMUTANT.jpg
©Horst :) Merci beaucoup!


#204 Cantwait

Cantwait

    DARK SOULS

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8240 Beiträge
  • OrtKöln
  • PSN ID:Andre_20_5

Geschrieben 19 December 2016 - 15:31 Uhr

Alien Isolation

Für ein "Horrorspiel" ist Alien Isolation gelungen, für ein Alien-Spiel ist Alien Isolation wohl aktuell das Beste, was es gibt. Dennoch hatte ich mit dem Spiel meine kleinen Problemchen, was jedoch nicht primär an dem Spiel liegt, sondern eher an meinen Vorlieben. Ich bin kein Schleicher, was ich nach Dishonored und nun auch Alien Isolation deutlich gespürt habe. Mir gefielen die Passagen, in denen etwas mehr Action aufkam deutlich besser. Die Entwickler schaffen es perfekt, eine bedrohliche Kulisse zu erstellen und halten sich sehr stark an den ersten Teil der Filmserie. Schon im "Anfänger-Modus" kann das Alien einen ordentlich zusetzen.

Technisch sah Alien Isolation (PS4 Pro, 4K TV) grandios aus. Gerade die alten Spiele scheinen vom Upscaling der 4K TV's mächtig zu profitieren. Dazu dann noch die super gelungenen Lichteffekte und der tolle Sound! Ja, trotz Nicht-Schleicher-Mentalität hat mir das Spiel gut gefallen :)

80%

Alien Isolation landet damit in den Top 10 und teilt sich den zehnten Platz mit Tomb Raider: D. Edition!

Andre_20_5.png

 


#205 KillzonePro

KillzonePro

    Fragile

  • Moderator
  • 5167 Beiträge
  • OrtStrand
  • PSN ID:wiensandy

Geschrieben 19 December 2016 - 15:42 Uhr

The Last Guardian

Fast eine Dekade habe ich hoffnungsvoll auf dieses Werk gewartet. Schwierig Worte dafür zu finden, für ein Werk, welches die Gefühlslagen und Empfindungen wie Mozart auf dem Klavier zu einem herausragenden Stück aus Trauer, Schönheit und Liebe am eigenen Leibe erfahren lässt, während die Ohren längst der Trance verfallen sind.

Nach diesem fast 15 stündigen, herzzerreißenden Kraftakt entlässt Maestro Ueda san einen völlig sprachlos aus seinem monumentalen Epos, um ganz in der Tradition des Schweizer Käses Löcher in den Bildschirm starren zu lassen.

Dabei geht "The Last Guardian" konsequent seinen Weg; besser hätte Ueda sein Werk nicht starten und auch nicht enden lassen können. Mit dem ersten Blick auf Trico und seinen ersten zurückweisenden Aktionen und Blicken wird relativ früh klar, dass es sich um eine ganz besondere Kreatur handelt; mit seiner überragenden Animation, seinem detaillierten Design und seinen Mimiken/Gestiken in Kombination mit der herausragenden KI ist Trico ein eigenständiges technisches Meisterwerk und der faszinierendste Companion (das Wort gleicht schon einer Beleidigung) der Videospielgeschichte und der Grund dafür, dass diese Beziehung zum steuerbaren Protagonisten (und damit dem Spieler selbst) so glaubhaft, so packend und so herzerwärmend im Spieler verankert.

"The Last Guardian" ist dabei in seinem Spieldesign in Verbindung mit dem exzellenten Artdesign und seinem hinreissenden Score ein poetischer Abgesang auf die Freundschaft; so sehr wie hier wehte selten der Hauch des Schicksals und in der Präzision und Greifbarkeit selbigens schon gar nicht.

In seinem mit lauten Posaunen begleiteten Finale zerrt Ueda zudem an all' unseren (bis dahin übriggebliebenen) Kräften, sodass wir erschlagen beim Abspann Gedanken kreisen lassen und man die Erkenntnis gewonnen hat so eine Erfahrung in der Form noch nie gemacht zu haben.

Hat sich das schier unglaublich lange Warten gelohnt? JA! Ist es nach fast 10 Jahren das erhoffte Meisterwerk? JA! Dabei ist es noch soviel mehr als einfach nur eine plausible Bedeutung des Wortes, tatsächlich wird es zu einem Erlebnis, welchem ihr eure Hand entgegenstreckt und in euer Herz lasst und ihr in den nächsten Jahren garantiert nicht so schnell erleben werdet.

Die zugegeben etwas hakelige Steuerung und die manchmal umherzickende Kamera einschliesslich seiner geringeren Framerate-Drops sind nur Fassaden, um sich der Sogkraft dieses Werkes zu entziehen.

91/100


Pony Island

Hypermetaphorische, hommageaffine Ultrakunst für Spieler, die die Nostalgie hochleben lassen wollen, die die Faszination restrospektiven Gameplays bejubeln wollen und sich nie trauten zuzugeben, dass sie als Kinder gerne in Arcadehallen dem Beispiel der USA gefolgt wären.

Gefangen in einem zerstörten Arcade-Automaten entfesselt sich eine spielerische Leichtigkeit und branchenpoetische Überwältigung in Form eines gebrochenen Ponys auf der Suche nach der Bestätigung ihrer Existenz und nimmt nebenher zahlreiche negativ Diskurse der Branche auf's Korn.

Fuck off Verschiebungen, Downgrades, Massenpatches, überteuerte DLCs und und und ...

Boah, was für ein Erlebnis!

"I have to repair it! It didn't fix anything! Please just do it! Damit!"
"I have to work, I have to! What if I don't exist?"

88/100
  • Cantwait gefällt das

eUkiPUY_d.jpg?maxwidth=640&shape=thumb&f
©Horst


#206 StefanGE1987

StefanGE1987

    N7

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1504 Beiträge
  • OrtRuhrpott
  • PSN ID:StefanGE191987

Geschrieben 19 December 2016 - 16:06 Uhr

Dann vervollständigen wir mal die Bewertungen für ein paar Spiele. Ich fasse mich allerdings ein bisschen kürzer ;)

Rocket League
Mein Game of the Year 2015. Das perfekte Spiel für 2-3 Runden (desöfteren auch mehr) zwischendurch. Macht auch 1 1/2 Jahre nach Release und vielen Stunden Spielzeit immernoch großen Spaß. Und es gehört für mich zu den Spielen in denen man auch als jemand, der nicht alle Mechaniken des Spiels komplett beherrscht, großen Spaß haben kann und auch in die Lage versetzt wird gute Leistungen abzuliefern.
95/100

Driveclub
Eines der besseren Rennspiele auf der PS4. Das Fahren macht Spaß, optisch macht das Spiel auch was her und die Strecken überzeugen ebenfalls weitestgehend. Was das Spiel doch stark herunterzieht ist die KI, welche mich mit ihrer Fahrweise desöfteren mal zur Weißglut getrieben hat. Positiv hervorzuheben ist zudem der Support von Evolution Studios bis zu ihrer Schließung mit einem Season Pass der im Gegensatz zu vielen anderen seiner Art sein Geld wert war.
75/100

Batman Arkham Knight
Ein würdiger Abschluss für eine der besten Spielereihen die es gibt. Gotham City war toll realisiert, dass Gameplay ist in den Arkham Reihen seit jeher sehr stark und das Batmobile empfand ich zu großen Teilen als eine spannende Ergänzung. Letzteres wurde aber vor allem gegen Ende etwas zu stark als zentrales Mittel zur Lösung jeglicher Probleme verwendet und die Nutzung des Batmobiles empfand ich in manchen Situationen, vor allem gewissen Bosskämpfen, als schlichtweg unpassend.
85/100

 


  • Cantwait gefällt das

"Wrex."
"Shepard."


#207 Cantwait

Cantwait

    DARK SOULS

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8240 Beiträge
  • OrtKöln
  • PSN ID:Andre_20_5

Geschrieben 19 December 2016 - 17:37 Uhr

So, hab das mal ergänzt!


  • The-Last-Of-Me-X gefällt das

Andre_20_5.png

 


#208 ps450+

ps450+

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 209 Beiträge

Geschrieben 20 December 2016 - 09:08 Uhr

Ich gebe auch mal eine Bewertungen ab.

Mein Spieler Profil: Releasejahr 1965, Offline-Singleplayer,Gelegenheitsgamer, Genre Ego-Shooter, Action-Adventure.

 

Wolfenstein: The New Order  90/100

 

Im Zeitalter von Battlefield und Call of Duty hab ich mich richtig über dieses Game gefreut.

Ein sehr gut gelungener Old-School-Shooter mit einer super gelungenen deutschen Synchronisation.

Die Story geht in Ordnung, wobei mir die Story meist eh egal ist, ein Spiel muss mich motivieren es durchzuspielen und das gelingt hier mehr als gut.

Grafik & Sound sind ist für ein Ballerspiel OK. Die Handlungsorte  sind gut gelungen, es macht viel Spaß unter den Bösen 'aufzuräumen'.

In vielen Games gehen mit zu lange und zu viele Zwischenvideos auf den Pinsel, TnO hält

sich hier ganz gut zurück, so das der Adrenalinpegel nie zu sehr in den Keller geht.

Die 90% sind dem Spielspaß und der Spielmotivation geschuldet, es gibt sicher Shooter mit besserer Grafik oder aufwendigeren Sound.

Für Egoshooter-Fans ein absoluter Pflichtkauf.

 

Um es mit B.J. Blazkowiczs Worten zu sagen 'Feuer frei!'


  • Cantwait gefällt das

#209 Cantwait

Cantwait

    DARK SOULS

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8240 Beiträge
  • OrtKöln
  • PSN ID:Andre_20_5

Geschrieben 20 December 2016 - 15:39 Uhr

Wolfenstein: The New Order landet damit mit 90/100 Punkten auf Platz 5 :ok:


  • ps450+ gefällt das

Andre_20_5.png

 


#210 The-Last-Of-Me-X

The-Last-Of-Me-X

    What goes around comes around...

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8667 Beiträge
  • Ort...in einer apokalyptischen Welt namens Erde...
  • PSN ID:The-Last-Of-Me-X (Xbox: Left 4 Manni)

Geschrieben 20 December 2016 - 15:55 Uhr

Tiny Troopers

 

Das Spiel ist so simpel wie spaßig! Ein süßer, kleiner Indietitel, in dem ihr 1 bis 3 Soldaten steuert (Ansicht von schräg oben) und meistens einfach alles über den Haufen ballert. Einfach, schnörkellos und unkompliziert. Eure Soldaten erhalten Erfahrungspunkte und steigen in Rängen auf, werden somit widerstandsfähiger. Zudem kann man bessere Ausrüstung erwerben (Geld erhält man anhand der Missionen). Wie gesagt, Tiny Troopers ist simpel und gerade deswegen auch so gut!

 

80%


Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag!

 

Mein PSN-Profil


SIG_BIOMUTANT.jpg
©Horst :) Merci beaucoup!


#211 Buzz1991

Buzz1991

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 218 Beiträge

Geschrieben 12 January 2017 - 10:17 Uhr

Ich packe mal ein paar meiner Rezensionen hier rein!

 

Life is Strange (PS4, Blu-ray-Ausgabe)
 
Life is Strange ist ein Spiel, welches mich in der 1. Episode doch etwas zwiegspalten und nicht sonderlich motiviert zurückgelassen hat. Ich tat mich schwer mit den Charakteren, nur wenige schienen mir sympathisch, manche einfach zu überdreht und schon stereotyp. Das Zeitzurückdrehen-Feature, welches für sich gesehen ziemlich geil ist, offenbarte für mich nach ein paar Stunden erste Schwächen, die bei einem Spiel, was einen mit den Konsequenzen der Entscheidungen leben lassen soll. Wie soll ich mir meiner Entscheidungen bewusst sein, wenn ich beinah immer wieder ungeschehen lassen kann, was ich getan habe? Sicher, ich muss irgendwann den Bereich verlassen, aber bis dahin kann ich mir das aussuchen, was mir gefällt. Hier fehlt mir im Vergleich zu Spielen wie Heavy Rain und Until Dawn die Konsequenz meiner Handlungen. Überhaupt kann ich mich nach allen 5 Episoden nur an eine Szene erinnern, wo es mal nicht möglich war, die Zeit zurückzudrehen, welche für mich dann zugleich die emotionalste des gesamten Spiel war (von den Szenen, die man beeinflussen kann).
Spoiler
.
 
Man merkt Life is Strange auch bezüglich der Technik an, dass diese der Immersion hin und wieder ein Bein stellt. Wenn Charaktere durch fehlende Gesichtsschatten teilweise wie Zombies aussehen, dann fällt es mir leider nicht ganz leicht, immer Empathie zu empfinden.
 
Warum habe ich Life is Strange dennoch genossen? Weil das Feature mit der Zeit erzählerisch deutlich besser umgesetzt wurde als es gameplaytechnisch ist. Die verschiedenen Zeitlinien, in die das Spiel einen versetzt, sorgen immer wieder für Staunen, Aufregung und auch Trauer. Ganz großes Highlight war bei mir
Spoiler
In der letzten Episode dreht das Spiel dann richtig am Rad und das war schon alles sehr unterhaltsam und spannend. Mit der Zeit konnte ich mich auch mit den Charakteren (nicht mit allen) besser identifizieren und manche offenbarten dann sogar noch ungeahnte Tiefe und ein spannender Twist darf natürlich nicht fehlen.
 
Der Soundtrack war auch durch und durch was für die Ohren und die Dialoge haben zum Schmunzeln eingeladen, wenn mal wieder Filme oder Videospiele zitiert wurden.
 
Alles in allem ist Life is Strange keine fehlerfreie Erfahrung, aber dennoch ein schönes Spiel, welches seinen Platz hat und ich empfehlen kann. Für eine mögliche zweite Season erhoffe ich mir noch etwas mehr Produktionsaufwand und mehr Mut zu Konsequenz bei den Entscheidungen.
 
7,5/10
 
Wen interessiert, wie ich die Episoden einzeln bewertet hätte:
 
E1: 5,5/10
E2: 7,5/10
E3: 8,5/10
E4: 8,5/10
E5: 8,5/10

  • Cantwait und eRacoon gefällt das

#212 Buzz1991

Buzz1991

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 218 Beiträge

Geschrieben 12 January 2017 - 11:42 Uhr

Soma

Soma basiert im Kern auf einer interessanten Idee: Was ist, wenn die Menschheit ausgelöscht wird durch ein Naturereignis, aber alle Menschen vorher digitalisiert wurden und in einer computergenerierten Spielwelt weiter leben könnten? Leider krankt die Story aber an einem schlechten Pacing, wenig glaubhaften Charakteren und vor allem einigen Game Design-Schwächen. Die Story hat mich zu keinem Zeitpunkt fesseln können. Sie plätschert im wahrsten Sinne des Wortes vor sich hin. Offenbar hat man sich BioShock zum Vorbild genommen, denn nicht nur eine Unterwasserwelt, sondern auch die Kommunikation über Funk erinnern daran. Doch während BioShock spannende Geschichten super vertont übermittelt mit geschliffenen Dialogen und guter Charakterzeichnung, so verliert sich Soma in zu vielen kleinen Nebendetails und lässt die zwei Hauptcharaktere austauschbar erscheinen. Dadurch setzten Ermüdungserscheinungen ein, denn der eigentliche Plot wartet mit wenig Höhepunkten auf.

Das nächste Problem des Spiels ist das Gameplay. Wenn ich schon wehrlos bin, dann sollte man zumindest den Charakter mit etwas mehr Bewegungsfreiheit und Versteckmöglichkeiten ausstatten können. So muss man teilweise unnötig lange in schmalen Gängen ausharren und warten, dass der Gegner weiter läuft. Auf Ablenkungsversuche, beispielsweise durch das Werfen von Gegenständen, reagiert die KI irgendwie nicht wirklich, wo ich mich gefragt habe "warum kann ich viele Gegenstände aufnehmen, aber damit nichts anfangen?". Diesbezüglich bekam ich das erste schlechte Gefühl, als das Spiel einen am Anfang in einen Raum versetzt ohne Schalter. Es hat mich eine Viertelstunde gekostet bis ich gemerkt habe, man muss das Fenster mit einem Stuhl einschlagen. Ja, woher soll man das auch wissen können, wenn das Spiel einen sonst nicht mit physikalischen Regeln das Gameplay verbindet? Das wäre so, als würde man einen Shooter spielen, wo es praktisch null Zerstörung gibt, aber auf ein Mal muss man eine Wand zerstören, um weiter zu kommen. Logisch ^^

Ein fehlendes Missions-Buch war ebenfalls häufig ärgerlich, da teils schlecht ersichtlich war, was man überhaupt als nächstes tun sollte. Im glaube ich 3. Level bin ich anfangs völlig ohne Orientierung unter Wasser gelaufen ohne Idee, wo ich eigentlich hin muss.

Last but not least: Das Spiel hat auf PS4 einige technische Probleme. Ruckler treten manchmal auch in unscheinbaren Situationen auf. Ladepausen innerhalb eines Levels sind die Regel, was immersionsschädigend ist.

Das Positive ist schnell gesagt: Die Art Designer haben sehr gute Arbeit geleistet. Die Schauplätze sind schön ausgeschmückt und erzeugen eine gute Stimmung. Das Sound Design weiß ebenfalls zu gefallen. Gelegentlich gab's auch mal ein paar nette Umgebungs-Rätsel, die aber manchmal aufgrund fehlender Erklärungen durch sinnloses Rumlaufen durch das Gebiet genervt haben.

Ich musste mich stellenweise echt durchkämpfen. Dass das Spiel für ein Horrorspiel überraschend wenig Horrormomente bot, überlasse ich mal meiner subjektiven Wahrnehmung, aber ein Gefühl von Schrecken und Angst hatte ich selten.
Mir hat's leider nicht wirklich gefallen.

5/10


  • Cantwait gefällt das

#213 The-Last-Of-Me-X

The-Last-Of-Me-X

    What goes around comes around...

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8667 Beiträge
  • Ort...in einer apokalyptischen Welt namens Erde...
  • PSN ID:The-Last-Of-Me-X (Xbox: Left 4 Manni)

Geschrieben 12 January 2017 - 12:37 Uhr

Mark of Kri (PS2 Cassic auf PS4)

 

Joar, fing super an, auch wenn die Markierungs-Steuerung gewöhnungsbedürftig war und auch sonst die Lenkung ziemlich bockig rüberkam. Zum Ende gab es den Gegner-Overflow, welcher mich fast wahnsinnig gemacht hat - dummer Spieldesign-Fehler. Dennoch, insgesamt zu empfehlen :)

 

75%


Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag!

 

Mein PSN-Profil


SIG_BIOMUTANT.jpg
©Horst :) Merci beaucoup!


#214 Cantwait

Cantwait

    DARK SOULS

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8240 Beiträge
  • OrtKöln
  • PSN ID:Andre_20_5

Geschrieben 12 January 2017 - 16:52 Uhr

 

Ich packe mal ein paar meiner Rezensionen hier rein!

 

Life is Strange (PS4, Blu-ray-Ausgabe)
 
[...]

 

Danke, Life is Strange kann damit durchschnittlich 82,6/100 Punkte vorweisen und landet in den Top 15. :ok:

 

Der Beitrag wurde im Ranking verlinkt!

 

Der Rest wird ebenfalls zeitnah ergänzt.


Andre_20_5.png

 


#215 The-Last-Of-Me-X

The-Last-Of-Me-X

    What goes around comes around...

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8667 Beiträge
  • Ort...in einer apokalyptischen Welt namens Erde...
  • PSN ID:The-Last-Of-Me-X (Xbox: Left 4 Manni)

Geschrieben 16 January 2017 - 12:08 Uhr

Hey Canti, es fehlen noch ein paar Reviews auf der Startseite :)


Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag!

 

Mein PSN-Profil


SIG_BIOMUTANT.jpg
©Horst :) Merci beaucoup!


#216 Cantwait

Cantwait

    DARK SOULS

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8240 Beiträge
  • OrtKöln
  • PSN ID:Andre_20_5

Geschrieben 16 January 2017 - 13:28 Uhr

Hey Canti, es fehlen noch ein paar Reviews auf der Startseite :)

Habs ergänzt!


Andre_20_5.png

 


#217 The-Last-Of-Me-X

The-Last-Of-Me-X

    What goes around comes around...

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8667 Beiträge
  • Ort...in einer apokalyptischen Welt namens Erde...
  • PSN ID:The-Last-Of-Me-X (Xbox: Left 4 Manni)

Geschrieben 16 January 2017 - 14:09 Uhr

Habs ergänzt!

 

Supi, mache Dir nur keinen Stress, ist mir beim Durchstöbern nur aufgefallen :)


Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag!

 

Mein PSN-Profil


SIG_BIOMUTANT.jpg
©Horst :) Merci beaucoup!


#218 The-Last-Of-Me-X

The-Last-Of-Me-X

    What goes around comes around...

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8667 Beiträge
  • Ort...in einer apokalyptischen Welt namens Erde...
  • PSN ID:The-Last-Of-Me-X (Xbox: Left 4 Manni)

Geschrieben 25 January 2017 - 09:21 Uhr

Zombi

 

Zombi ist scheinbar eines der meist unterschätzten Spiele, die ich kenne. Das Spiel bietet frische Ansätze und ist durchgängig spannend. Zum Glück ist es kein "ich bin ein Hasenfuß und renne stets weg" Spiel, sondern ein Spiel mit der Lizenz zum "Köpfespalten" :) Technisch ergraut, machte es mir wirklich Spaß - sehr empfehlenswert!

 

85/ 100


Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verlorener Tag!

 

Mein PSN-Profil


SIG_BIOMUTANT.jpg
©Horst :) Merci beaucoup!


#219 skOEE-

skOEE-

    Fortgeschrittener Amateur

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 156 Beiträge
  • OrtHamburg City
  • PSN ID:auf Anfrage ;)

Geschrieben 25 January 2017 - 13:33 Uhr

Final Fantasy XV

 

Story 70/100

Nicht ganz so schwer in wenigen Worten zusammenzufassen -> Schwach.

Alleine die Tatsache, dass es eines Filmes Bedarf, um die Story irgendwie sinngemäß nachvollziehen zu können ist einfach total enttäuschen, gerade wenn man überlegt das hieran 10 Jahre entwickelt wurde.

 

"Am Ende bleibt eine Story über, die zwar ganz in Ordnung ist, aber für ein FF leider doch sehr enttäuschend.

70 Punkte gibt es nur da es verglichen zu den meisten heutigen Games dann doch wieder ganz in Ordnung ist.

Verglichen mit anderen FFs wäre hier etwas unter 50 angebracht gewesen."

-> Völlig korrektes Zitat, welches ich an dieser Stelle ebenfalls nutze.

 

Umfang 90/100

Sehr gewaltiges Spiel mit einer riesigen Welt und unglaublich vielen Nebenaufgaben.

Ebenfalls ist es super, dass es nach dem Hauptgame noch weitere Sachen zu sehen bzw. zu machen gibt. Die Endgame Dungeons, sowie der Weltenboss für lvl 99 zum Beispiel.

 

Gameplay/Kampfsystem 80/100

Super Idee, was das Live Action Geplänkel anbelangt. Dynamische Kämpge sind gut realisierbar, wobei man auch sagen muss, dass die Magie Elemente zu wenig ins Spiel einfließen.. und wenn man Magie nutzt, ist sie teilweise darart abartig stark, dass sie gegner im nu umhaut. Dadurch ergibt sich ein weiteres Manko - Heilungsmagie kommt eigtl nicht so richtig zur Geltung, außer man legt diese wirklich spezialisiert darauf aus, was wahrscheinlich etwas know-how benötigt, denn ich persönlich habe es nie so genutzt.

 

Der Schwierigkeitsgrad ist wirklich zu lasch, da es fasst unmöglich ist "Game Over" zu gehen, wenn man rechtzeitig sich die entsprechenden Tränke schmeißt.

 

 

Grafik, Optik und Sound 90/100

Grafik ist sehr gut, absolut ausreichend für mich!

In meinen Augen aber nur mit der Pro und dem High FPS Mode so richtig zu genießen, aber hierzu kann ich mir leider kein Bild machen.

 

=> 80 / 100 Punkten Gesamt - die Idee der Doppelwertung der Story finde ich ebenfalls gut und habe es ebenfalsl so bemessen.


  • eRacoon gefällt das

#220 skOEE-

skOEE-

    Fortgeschrittener Amateur

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 156 Beiträge
  • OrtHamburg City
  • PSN ID:auf Anfrage ;)

Geschrieben 25 January 2017 - 13:50 Uhr

Uncharted 4: A Thief's End

 

Story 100/100

Ich muss zuegeben, es ist mein erstes Uncharted gewesen.. aber ich war direkt vollauf begeistert!

Eine gut durchdachte, von Anfang bis Ende, inszenierte Geschichte die dem Spieler hier geboten wird.

Es werden verschiedene Facetten der Zeit durchleuchtet und Grafisch, sowie Emotional super wiedergegeben.

 

 

Umfang 90/100

Ein natürlich Lineares Spiel und vom Umfang eines Open World Spiels nicht zu vergleichen. Dennoch, wie bereits oben erwähnt, wird durch die Facettenreiche Inszinierung alles abgedeckt. Es werden kleine Goodies angeboten, wie auch Actionreiche Abwechslungen und die Balance zwischen all den Aspekten ist wirklich super gelungen.

 

Gameplay/Kampfsystem 80/100

Leeeeider das einzige Manko hier, wobei ich mir das Spiel auch OHNE jegliche Kampfhandlung vorstellen könnte. DIe Kämpfe sind recht langweilig gestaltet mit wenig Abwechslung. Zum Teil manchmal auch an völlig unnötigen Stellen angebracht. Stealth/Sabotage Aspekte wären hier ab und an evtl. angebrachter gewesen, um ein wenig Würze in das "Geballer" zu bekommen.

Die Kletterpartien hätten evtl. auch spannander gestaltet werden können.

 

Ansonsten jedoch ein super Gameplay, welches sich zu Wasser, Land oder über Dächer hinweg sich bestens steuern und erleben lässt.

 

 

Grafik, Optik und Sound 95/100

Grafik ist auch wirklich super, nur an wenigen Stellen merkt man, dass die Entwickler an Texturen gesparrt haben. Alles in Allem aber überzeugt es in allen drei Prunkten.

 

=> 91 / 100 Punkten Total - Ein wirklich tolles Spielerlebnis, welches den Spieler von Anfang bis Ende mitreißt. Es motiviert die vorherigen Teile zu spielen und sollten diese ähnlich in der Qualität des Spieles und des Erlebnisses sein, dann ist es wahrlich eines der gelungensten Spielereihen, die ich je Spielen durfte.


  • KillzonePro gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Spiele allgemein, Bewertung, Kritik, cantwait, #wirsindcool

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0