Zum Inhalt wechseln


Wolfenstein: The New Order - Review

action shooter ps4 krieg

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Keine Antworten in diesem Thema

#1 Guest_aragami2k_*

Guest_aragami2k_*
  • Gast

Geschrieben 24 September 2014 - 12:53 Uhr

Ein sensationelles Game, da kann sich der ganze Möchtegern-Shooterdreck der letzten zehn Jahre da draussen ne meterdicke Scheibe abschneiden - so muss ein Shooter aussehen! Steuerung top,
 
Waffenhandling gut, wahlweise eine große Menge Gegner oder ein paar weniger, je nachdem wie man vorgeht, also im Endeffekt ist es die Entscheidung des Spielers, wie er Wolf spielt, aber wer durchrambot, wird auch einen entsprechend höheren Bodycount erhalten...
 
Die Gegner-KI ist dumm... sagen viele. Streckenweise stimme ich zu, vor allem wenn die Nazis (ups, ich hab das böse N-Wort gesagt - ich meinte natürlich die REGIMEleute wie sie in der deutschen Fassung vermutlich heissen ;) ) lautstark ankündigen das sie die Deckung wechseln oder nachladen müssen... gut, ein Ami wird das vermutlich nicht unbedingt verstehen, aber für mich waren diese Sprüche äußerst hilfreich!
 
Abgesehen davon muss ich sagen, war die Gegner KI nicht schlecht. Sie hat ihren Zweck erfüllt, es gibt Ziele zum Abballern!
 
Ansonsten zieht Wolfenstein alle Register, um die Nazis in einem richtig miesen Licht erscheinen zu lassen: Mehr Hass für meine eigenen Landsleute habe ich selten in einem Spiel verspürt! Umso mehr freut man sich, wenn der Protagonist W.J. Blaskowitz sich durch die schwarzroten Gegnerhorden metzgert.
 
Dabei geht es extrem explizit zur Sache, für zarte Gemüter ist das Spiel daher sicherlich nichts. Mich wundert es, das dieses Spiel ohne jegliche Gewaltzensuren auf dem deutschen Markt gelandet ist. Was geht in den Köpfen der BPJS vor? "Hmm ja da wird nach Herzenslust enthauptet und zerstückelt und da explodieren ganze Menschenleiber, ganz abgesehen von den scheußlichen Naziexperimenten die hier durch die Levels watscheln... man kan die bereits Toten weiter ähm, bearbeiten.. aber wenigstens hat Bethesda sich Mühe gegeben und die Unmengen an Kreuzen und Runen weggemacht, das muß belohnt werden, lasst uns das Spiel einfach so durchwinken?"
 
Das Setting ist astrein. Ein alternatives 1960, in dem Deutschland den Krieg gewinnt, und Hitler seinen Traum vom großen Reich Germania wahrmacht und damit den Rest der Welt in einen Besatzungs-Alptraum stürzt. Besonders erwähnenswert sind hier die ganzen Anspielungen auf die Popkultur, so gibt es in dieser alternativen Welt eine Band die sich die Käfer nennt und einen Hit-Song namens "Blaues U-Boot" kreiert haben. Habe ich schon erwähnt, das ich den Soundtrack brauche? :)
 
Auch sehr schön ist die Sprache - naja nicht in der deutschen Version, da hat man nix von den verschiedenen Sprachen (die Polen sprechen übrigens Polnisch! Nur so am Rande...), aber im O-Ton erhält man zur Abwechslung und ich glaube das ist wirklich ein Novum in der Wolfenstein-Reihe: GUTES DEUTSCH! Streckenweise mit Akzent, der aber nicht stört. Die Grammatikfehler lassen sich bisher (1. Playthrough complete) noch an einer Hand abzählen... wirklich sehr schön! Das einzige, was wohl nicht ganz korrekt ist, ist das s in der altdeutschen Schrift im Ladescreen. Das betrifft aber auch nur die internationale Version, denn die Naziparolen, die in dieser Schrift gehalten wurden, wurden aus der deutschen Fassung scheinbar ersatzlos gestrichen. Bethesda war sehr gründlich. Ich bin gespannt, ob auch hier ein Hakenkreuz übersehen wurde, und die gesamte deutsche Ausgabe wieder eingezogen werden muss, ehrlich, bei der Masse die in diesem Spiel an allen möglichen Orten untergekommen sind, wäre es nicht wirklich verwunderlich... :)
 
Ich habe Wolfenstein: The New Order bereits auf (mittlerer Stufe) durch. Spielzeit etwa 8,9 Stunden würde ich sagen. Momentan spiele ich es eine drüber (Death Incarnate) im zweiten Playthrough. Diesmal gebe ich mir mehr Mühe, alles zusammenzusammeln und meine Perks aufzumotzen (die habe ich im ersten Durchgang extrem vernachlässigt). Soweit ich das bisher erkennen kann, scheint sich bei den Schwierigkeitsgraden nur der Inhalt der Med Packs zu verändern, Zahl und Gegnerstärke / Intelligenz bleiben wohl die gleichen.
 
Ein Hinweis für alle Uncut-Spieler: Die völlig unzensierte britische PS4 Version läuft natürlich problemlos auf der Konsole.

 







Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: action, shooter, ps4, krieg

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0