Zum Inhalt wechseln


Foto

Gewalt in Videospielen

gewalt videospiele meinung realismus

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
173 Antworten in diesem Thema

#41 Guest_aragami2k_*

Guest_aragami2k_*
  • Gast

Geschrieben 03 November 2014 - 13:20 Uhr

Also ethisch sehe ich darin keine Bedenken, denn der Spieler läuft nicht durch die wirkliche Welt und tötet real existierende Personen, sondern erlebt eine fiktive Geschichte, in der Gewalt eine, vielleicht auch die einzige Lösung darstellt.

 

Um Streß abzubauen sind actionhaltige Videogames mitunter genau das Richtige. Ich könnte mir vorstellen, dass Menschen, die ihren Wut/Ärger/Streß nicht virtuell abbauen, eher dazu tendieren, diese Sorgen im Alkohol zu ertränken (und danach die Frau zu verprügeln) oder - noch schlimmer - direkt zur Waffe greifen und den Frust an ihren Opfern abbauen.

 

Folgen wir also Kant, so wäre das Konsumieren von gewalthaltigen Videospielen zum Streßabbau im Hinblick auf die goldene Regel für die Gesellschaft eigentlich ein Optimum. :)


  • MeKKa_9 gefällt das

#42 Guest_R123Rob_*

Guest_R123Rob_*
  • Gast

Geschrieben 07 November 2014 - 22:48 Uhr

Nochmal wegen Hatred: Wir alle sollten abwarten und das Spiel nicht schon vorher verurteilen.


  • nomer838 gefällt das

#43 Sadgasm

Sadgasm

    Nerd and proud of it

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1169 Beiträge
  • PSN ID:Sadgasm742

Geschrieben 07 November 2014 - 22:59 Uhr

Mir geht es da gar nicht so sehr um das Spiel an sich bzw. darum was in diesem Spiel passiert. Ich habe eher Bedenken im Hinblick darauf, was wieder gewisse "Experten" daraus machen werden. Es ist ja nun kein Geheimnis, dass man den Zockern gerne mal einen Strick aus solchen Sachen dreht. Gab genug Beispiele nach den Amokläufen, als CS zum Amoklaufsimulator gemacht wurde in den Medien. Aus dem Grund bin ich bei solchen Sachen immer vorsichtig, denn es ist ein gefundenes Fressen für Leute, die immer und immer wieder gegen Videospiele hetzten. 


Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.

- Matthias Claudius


#44 MeKKa_9

MeKKa_9

    Fortgeschrittener Amateur

  • Mitglied
  • PIPPIP
  • 76 Beiträge
  • OrtStuttgart

Geschrieben 08 November 2014 - 00:23 Uhr

Bestimmt Medien müssen und werden immer soche Themen aufgreifen und ausschlachten ... damit machen die Ihren Umsatz, weil sie genau wissen, dass es die Gemüter erregt (egal ob pro oder contra) 

Es sind auch nicht nur die Zocker, die dann als böse böse gewaltverherrlichende Personengruppe dargestellt wird, sondern auch alle die gerne Paintball spielen oder ähnliches ... 

Bis auf ein paar ganz schlaue Reden, kommt dabei aber auch nicht raus, weil es in dieser Branche um viel zu viel Geld geht, als das man da wirklich einwirken möchte / könnte. 

 

Es gab in der Geschichte der Menschheit schon immer Personen, die gewalttätig waren und wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch immer geben. (Konsolenspiele dagegen gibt es erst seit ca. 30 Jahren) 

Mit sozialen Problemen die bsp. auch ein großer Faktor bei Amokläufen spielen, setzt sich kaum einer dieser Redner aus Politik und von der Presse auseinander ... wäre auch viel zu kompliziert bzw. würde viel Geld kosten statt Geld einbringen. 

Da ist es doch viel einfacher durch die Presse mal schnell pauschal etwas zu verurteilen was sich auf die schnelle anbietet.

3 Wochen später weis eh keiner mehr genau was da war und warum ... (!)

 

Wie es einige von euch schon treffend geschrieben haben, wenn man nicht so viel Wirbel um das Game machen würde, wäre es bei weitem nicht so interessant. Letztendlich die beste Werbung für ein Spiel, dass wahrscheinlich kaum Inhalt hat und anderst überhaupt keine Aufmerksamkeit bekommen würde (vielleicht täusche ich mich ja, aber vor diesem Beitrag mit dem Video hab ich noch nie was von dem Game gehört ?)

Letztendlich ist es nur ein Game, dass Spaß machen sollte  ... und wenn es ausser purer sinnloser Gewalt nichts zu bieten hat, würde es mich nach spätestens 20 Minuten tierisch langweilen ... 



#45 Guest_aragami2k_*

Guest_aragami2k_*
  • Gast

Geschrieben 10 November 2014 - 08:31 Uhr

Nochmal wegen Hatred: Wir alle sollten abwarten und das Spiel nicht schon vorher verurteilen.

 

Sehe ich genauso, erstmal abwarten. Vielleicht ist das Spiel eine rabenschwarze Satire auf die Amokläufe bzw die Killerspiel-Debatte, die es ja nicht nur in DE gibt. Zur Story ist bisher nichts bekannt, ich könnte es mir aber vorstellen. Bei Postal 2 zB. hattest du auch sehr satirische Ansätze als die Videospielgegner auf einmal anfingen, selbst zu töten um ihre Interesse durchzuesetzen.

 

Sowas wäre für Hatred natürlich willkommen. Aber auch wenns nur senseless violence bietet, ich mag sowas. Ich brauch nicht immer tiefgreifende Story, sonst würd ich ja auch nicht sowas wie Oneechambara spielen - das ist auch nur nonstop Sex n Violence :)



#46 Noir64Bit

Noir64Bit

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2436 Beiträge
  • PSN ID:Noir64Bit

Geschrieben 30 December 2014 - 12:04 Uhr

Hm, wieso finde ich die interessanten Threads immer so spät?  :rolleyes:

Dennoch möchte ich gerne mal meine Sichtweise zu dem Thema Kund tun. 

 

Ich habe jetzt zwar noch nicht alle Beiträge gelesen, aber zumindest schon mal die von der ersten Seite! Wie der ein oder andere von euch spiele ich auch schon seit mehr als zwei Jahrzehnten, und auch ich habe auf dem C64 damit angefangen!

 

Als kleine Statistik sei erwähnt das damals aus meiner Schulklasse, inklusive mir, nur 4 Leute einen C64 besaßen. Der Rest hatte kein Interesse daran. Das Verhältnis Jungs zu Mädchen war gleichmäßig 12 zu 12.

Wir hatten kein Interesse an Sport, nur einer war nebenbei noch Skater. Entsprechend zockte der meistens California Games. Ich hatte aber über Umwege, großer Bruder von einem der anderen 3, auch Barbarian bekommen. Hauptziel entweder zu zweit oder alleine gegen den Computer seinem Gegner in mehreren Runden den Kopf Abzuschlagen, während die geile Pixel Schönheit in der Mitte auf einem Thron sitzend zu schaute. 

Das Prinzip war simpel, Sex, muskelbepackte Hühnen die sich gegenseitig recht blutig bekämpfen mussten! Aber natürlich super pixelig das ganze.

Dennoch es hatte seinen Reiz! Vor allem wenn man gerade mal 15 Jahre ist.  :D

 

Ich wäre aber dennoch nie auf die Idee gekommen das in Wirklichkeit zu tun. Und ja meine Mutter fand das scheußlich, hat es mir aber nicht verboten! 

 

Später auf dem PC war es ja nicht viel anders. Ich habe wirklich alles durch, selbst das original Wolfenstein. Und war es auch noch auf dem Index haben wir es um so lieber gespielt! 

Was sollte auch schlimm daran sein Nazis in sprichwörtliche Stücke zu schießen? 

 

Als dann die Unart in Deutschland anfing spiele nicht direkt zu indizieren sondern zu verändern, sprich es gab kein rotes sondern grünes Blut usw. hat uns das dazu getrieben uns die Spiele als CD image über Bittorrent zu laden. Unsere einzige Kriminelle Handlung an der aber die Politik schuld war!

Ok, zu C64 Zeiten und zu beginn des PC Spiele Zeitalters habe wir auch Disketten getauscht, aber damals gab es defacto noch keinen wirklichen Kopierschutz.  :D

 

Auf dem PC haben wir natürlich auch schon Mortal Combat gespielt, das natürlich in Deutschland verboten war. Zumindest in der Originalfassung da es ja zu schrecklich war das einem als Finishing Move das Herz raus gerissen wurde, und das blutete auch noch.  :blink:

Aber genau das machte das Spiel ja letztlich interessant, denn der Move war ja nicht einfach! Ich glaube ich habe das überhaupt nur 1 mal geschafft! 

Aber der Bundesprüfstelle war das ja egal. 

 

Als dann die USK Logos eingeführt wurden, waren wir ja voller Hoffnung das die schnippel Wut ein ende hat. Aber nö. 

Da kauft man ein Spiel mit USK18 Freigabe und stellt am ende Fest, da Fehlen immer mal wieder Zwischensequenzen oder gar geschichtlich korrekte Logos. Ich denke wir wissen alle was ich meine.

 

Aber ich schweife ab.

 

Was das eigentlich Thema der Gewalt in Videospielen angeht. Brauchen wir die wirklich?

Ja ich denke schon!

Ich nehme mal folgendes Beispiel:

 

Der auf PS3 erschienene Titel WET (Abkürzung  für wetwork wie man die Tätigkeit eines Berufskillers auch bezeichnet). 

Hier spielen wir eine weibliche Killerin die im besten Grindhouse Stil alles abknallt was ihr vor die Mündung läuft. Das ganze orientiert sich von der Handlung an Filmen wie Smoking Aces, oder el Mariachi. 

Macht super Laune, da es quasi ein interaktiver Film ist, aber wurde in Deutschland nicht verkauft! Musste ich mir also aus den USA importieren!

Das gleiche gilt für einen weiteren Titel, Golden Axe Beast Rider. 

Ich muss dabei sagen ich stehe total auf weibliche Charactere in Spielen und daher sind auch alle meine Spiel Charactere weiblicher Natur wenn ich die Möglichkeit dazu habe. Und eine weibliche Barbarin die in dem Spiel quasi in Blut badet ist einfach .... naja. 

Ich will damit nur klar machen das es Settings gibt, da muss das so sein um eben Spaß an einem Spiel zu haben! 

Mit einem 0815 Character Monster erschlagen wird auf dauer eher langweilig. Das Auge isst halt mit, so zu sagen!  B)

 

Es gibt aber einen Realismus Faktor der mir bei Beast Rider zum ersten mal aufgefallen ist, und der immer mehr zum Standard wird. Man sieht den Characteren immer mehr an was sie erlebt haben. Den mal ehrlich, wenn Blut spritzt dann bleibt garantiert kein Nahkämpfer sauber. 

Das hat mir übrigens bei Dragon Age auch schon immer mit am besten gefallen!   :wub:

Nicht nur die gute und vielseitige Story, sondern auch diese realistische Darstellung! 

 

In der aktuellen Konsolen Generation weitet sich der Faktor natürlich noch mehr aus, und ich finde das soll auch so sein! Das aus diesem Grund Dying light nicht in Deutschland erscheinen wird, zeigt lediglich das die USK wieder nicht versteht das einige Spiele ohne erhöhte Gewaltdarstellung nicht auskommen können um eine Geschichte zu erzählen! 

 

Die FSK wiederum ist in ihren Freigaben auch nicht mehr wirklich ernst zu nehmen. In Transformers 4 gab es so einige Szenen wo ich mir nur dachte, wieso ist der Film eigentlich ab 12?

Gut, man sieht kaum Blut, aber man sieht definitiv Menschen zu hauf sterben! Und das nicht sehr nett. 

 

Was Gewalt in Spielen als möglichen Auslöser für echte Gewalt angeht, da sind alle Forscher auf dem Holzweg. Ebenso wie die Politiker. Wenn es nämlich darum geht, würden nicht die Shooter und der Survival Horror auf dem Index landen und Verkaufsverbote erhalten sondern sämtliche Sport spiele!

Bei einem Shooter bin ich in der Regel die ruhe selbst und kann mich wunderbar entspannen. Bei Rennspielen jedoch schiebe ich meistens Frust!

Einem solchen habe ich auch schon eine Tastatur geopfert und einen PS2 Controller.  

 

Hier übrigens mal ein Beispiel zum Thema : Fifa14 http://youtu.be/RHENrNMGQ0A

 

Spieler die Sportspiele spielen, und das sind auch nicht wenig Minderjährige, laufen meiner Meinung nach eher Gefahr gewalttätiger zu werden als andere! 

Wohingegen diese Gefahr beim echten Sport eher = 0 sein dürfte!

 

Das gleiche gilt auch für das Fernsehn. Es gab wegen Fußball schon mehrere Prügeleien vor der Flimmerkiste und das sogar in Familien. 

Wegen einem Action Film dagegen nicht soweit mir das bekannt wäre!

 

Da sollten sich mal die Politiker mehr Gedanken drum machen! 

 

Der Ober Schocker den ich übrigens im TV mal erlebt habe, der aber im nachhinein klammheimlich tot geschwiegen wurde, hat sich ein Regional Sender, mal erlaubt.

War glaube ich BR3 oder MDR.

Als es die ersten Köpfungsvideos in Umlauf kamen. Die haben in den Nachrichten auch darüber berichtet aber wo die anderen die Ausstrahlung einfach beendet haben, passierte da folgendes. Das Bild wurde schwarz als sich der Terrorist mit dem Messer zu seinem Opfer runter beugte aber der Ton ging weiter. Unnötig zu sagen das es der blanke Horror war das zu hören wie einem echten Menschen das letzte Wimmern in Todesangst raus kam. Das ganze dauerte eine gefühlte Ewigkeit und ich war kurz davor den Sender wegen dieser Grausamkeit anzuzeigen! 

Übrigens Nachmittags um ca. 15 Uhr. Ich will nicht wissen wie viele Kinder das gehört haben! 

 

Wenn sich ein Öffentlich Rechtlicher Sender so eine Nummer erlauben darf ohne Konsequenzen, wieso werden wir dann noch bevormundet?

Gewalt in Video Spielen ist nämlich lange nicht so schlimm wie die Wirklichkeit!


  • Daryl, Cantwait, The-Last-Of-Me-X und einem anderen gefällt das

#47 Guest_R123Rob_*

Guest_R123Rob_*
  • Gast

Geschrieben 30 December 2014 - 15:11 Uhr

Der schöne Fernseher. Solche Videos zeigen, dass es langsam mal Zeit wird, eine Game-Lizenz einzuführen. Eine Art Führerschein, womit man die Erlaubnis hat, überhaupt Computerspiele spielen zu dürfen.


  • Slashman gefällt das

#48 Slashman

Slashman

    PC-Fachmann oder auch nicht^^

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2364 Beiträge
  • OrtIn einem langen Dorf zwischen 2 Hügeln
  • PSN ID:Nur auf Anfrage^^

Geschrieben 30 December 2014 - 15:44 Uhr

Ich muss schon sagen, das dieses Thema so alt ist wie das Gaming selbst.

 

Ich habe noch nie gehört wie einer vor Gericht sagt er habe das Auto nur gestohlen weil er es in GTA sah. Auch werde ich nie hören, das ein Schlägertyp sagt er hat ihn/sie geschlagen weil es in Tekken und Street Fighter auch passiert. So wie ich nicht lesen werde das ein Hahnkampf nur existiert weil es Pokemon gibt.

 

Damit nunmal ein Spiel besser auf die Person einwirkt muss diese mit der Zeit Grafisch höher sein und realistischer sein. Das ist normal und gehört dazu. Wie auch Filme mit der Zeit realistischer wurden und die Gewalt besser und brutaler dargestellt wird.

Man kann auch recht sicher sein, das Videospiele nicht gewalt fördern sondern eher senken. Gewalt hat wie alles andere meist andere Ursachen. Viele der Amokläufer zum beispiel haben schlechte Familienverhältnisse, haben probleme in der Schule und im Umfeld und dann auch noch Zugang zu Waffen.

 

Ebenso wie Rassismus nicht einfach schlechte Erziehung ist sondern ein Umstand seiner Umgebung. Je ärmer ein Umfeld ist umso höher ist die Wahrscheinlichkeit das einer Rassistisch ist, weil keine Zukunft in sicht ist. Dann kommen halt schweine die diese Sozialschwachen Menschen abfangen und für sich gewinnen.

 

Das Konzept ist nicht neu und gibt es überall auf der Welt bei Gangs, Nazis, Terrorgruppen wie die ISIS.

 

Wie gesagt Gewalt ist nicht die Schuld von einem Medium wie Film und Spiel, es hat wie immer andere Ursachen.

 

Der schöne Fernseher. Solche Videos zeigen, dass es langsam mal Zeit wird, eine Game-Lizenz einzuführen. Eine Art Führerschein, womit man die Erlaubnis hat, überhaupt Computerspiele spielen zu dürfen.

 

Nicht nur dafür sollte es eine art Lizenz geben, aber ja so dumm und verschwenderisch mit Wertgegenständen umzugehen wegen einem 60-70€ Sportspiel... Der Junge arbeitet offensichtlich nicht hart für sein Geld, weil ich würde weinen wenn ich meinen TV Grundlos kaput mache, da ich es wie alles andere auch selbst bezahle.


Was ist ein Core-Gamer?

Ich definiere es so, das ein wahrer Gamer auf allem spielen kann solange es spaß macht.

 

Was ist ein Fanboy?

Ich definiere es so, das er gegen jede Vernunft nur eine Plattform vergöttert und alles andere unnötig schlecht redet. Es gibt keine perfekte Plattform, es gibt nur eine passende Plattform die einem mehr gefällt als dem anderen.

 

Was bedeutet PC Masterrace?

Ich sags mal so, das sind Kinder die glauben nur weil sie dumm sind und sich einen 1000-2000€ PC kaufen und dieser eben (logisch) eine bessere Grafik als eine 399€ Konsole liefert seien sie göttlich und uns überlegen, da neue Rasse. Ich meine armseliger kann man nicht sein und sich zu was höherem erklären. Ich erkenne da ein Muster zu einer Geschichte zum 2. Weltkrieg. Da gab es auch einen Mann der sagte es gibt eine Meisterrasse^^... wir wissen was daraus wurde^^.

 

Also leben und leben lassen würde ich meinen^^.


#49 Noir64Bit

Noir64Bit

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2436 Beiträge
  • PSN ID:Noir64Bit

Geschrieben 31 December 2014 - 08:26 Uhr

Es wird natürlich immer gerne vergessen, das alle in Ihrer Kindheit mal Räuber und Gendarm gespielt haben. Im Grunde ist das mit der imaginären Schießerei ebenso Gewalt verherrlichend wie jeder Ego Shooter!

Aber gibt es dafür eine USK Freigabe? 

Nein natürlich nicht! Wäre ja auch dämlich etwas imaginäres zu verbieten! :blink:

Das geht vielleicht mal in 100 - 200 Jahren wenn es dann Gehirnscanner gibt wie z.B. in Minority Report!  :lol:



#50 Slashman

Slashman

    PC-Fachmann oder auch nicht^^

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2364 Beiträge
  • OrtIn einem langen Dorf zwischen 2 Hügeln
  • PSN ID:Nur auf Anfrage^^

Geschrieben 31 December 2014 - 21:55 Uhr

Es wird natürlich immer gerne vergessen, das alle in Ihrer Kindheit mal Räuber und Gendarm gespielt haben. Im Grunde ist das mit der imaginären Schießerei ebenso Gewalt verherrlichend wie jeder Ego Shooter!

Aber gibt es dafür eine USK Freigabe? 

Nein natürlich nicht! Wäre ja auch dämlich etwas imaginäres zu verbieten! :blink:

Das geht vielleicht mal in 100 - 200 Jahren wenn es dann Gehirnscanner gibt wie z.B. in Minority Report!  :lol:

 

Man kann das so nicht vergleichen. Bei Räuber und Gendarm spielt ein Kind mit seiner Fantasy, es sieht weder virtuelles noch künstliches Blut oder es platzen Schädel. Auch wird bei dieser art von Kinderspiel keine Folter, Vergewaltigung oder gar Hinrichtung vorkommen. Daher bekommt ein Call of Duty oder BF nur ein USK 16/18.

 

Spiele und wie wenig die Motive ählich sind oder die Story zur Realität passt:

Gewalt in Spielen ist kein Problem, wenn es zur Unterhaltung von Erwachsenen dient. Viele Kinder verstehen Krieg nicht sie denken Soldaten gehen in den Krieg und Kämpfen gegen das Böse, aber Krieg hat nie das selbe Muster wie in Spielen.

 

Nehmen wir mal Call of Duty Ghosts, das die EU als Böse hinstellt und die USA als armes Opfer, dabei ist die Realität ganz anders und hat viel schlimmere Gründe:

Geld, Öl, Waffenverkauf, Einfluss und oder Korruption bzw. Glauben.

Es gibt in der Realität kein Gut gegen Böse im klassischen Sinn und die USA sind nicht so gut wie Videospiele es darstellen.

 

Was die gute Grafik für Auswirkungen auf die Gewalt hat:

Keine, da Hollywood über die Jahre auch immer Brutalere Filme brachte und dort sogar Vergewaltigung, Mord, Folter schon lange kein Grenze mehr ist die überschritten wurde. Warum sollte es in Videospielen also ein Problem sein, denn kein Call of Duty ist realistisch wie ein Film, klar man steuert selbst, aber so extrem ist es nicht. Auch die Szene in GTA5 wo man foltern soll ist ein Witz, da in der Realität und sogar in Filmen viel Brutaler und offensichtlicher gefoltert wird. Nehmen wir mal als Beispiel den CIA/NSA Bericht zur Folter (Keine Sorge war nur ein Beispiel).

Gute Grafik ist wie ein guter Film mit guten Effekten, es stellt die Szene nur besser dar, aber macht Folter oder Gewalt nicht besser oder schlechter.

 

Fazit:

In 100 Jahren wird kein Hahn mehr danach schreien und dann werden die neuen bösen Medien eben die Hologramme sein und wie realistisch diese dann Mord und Gewalt darstellen. Immer wenn ein Medium neu ist kann und will die alte Generation (heute die 50-80 Jährigen) die es nicht versteht eben alles schlechte der Welt darauf schieben. Dabei ist nicht das Medium schuld wenn ein schwacher/kranker Geist sich das aussucht sondern der schwache Geist. Ebenso wie nicht Waffen Menschen töten sondern Menschen töten Menschen und somit ist kein Videospiel schuld und Gewalt in Filmen ebenso wenig.


  • Noir64Bit gefällt das

Was ist ein Core-Gamer?

Ich definiere es so, das ein wahrer Gamer auf allem spielen kann solange es spaß macht.

 

Was ist ein Fanboy?

Ich definiere es so, das er gegen jede Vernunft nur eine Plattform vergöttert und alles andere unnötig schlecht redet. Es gibt keine perfekte Plattform, es gibt nur eine passende Plattform die einem mehr gefällt als dem anderen.

 

Was bedeutet PC Masterrace?

Ich sags mal so, das sind Kinder die glauben nur weil sie dumm sind und sich einen 1000-2000€ PC kaufen und dieser eben (logisch) eine bessere Grafik als eine 399€ Konsole liefert seien sie göttlich und uns überlegen, da neue Rasse. Ich meine armseliger kann man nicht sein und sich zu was höherem erklären. Ich erkenne da ein Muster zu einer Geschichte zum 2. Weltkrieg. Da gab es auch einen Mann der sagte es gibt eine Meisterrasse^^... wir wissen was daraus wurde^^.

 

Also leben und leben lassen würde ich meinen^^.


#51 Noir64Bit

Noir64Bit

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2436 Beiträge
  • PSN ID:Noir64Bit

Geschrieben 02 January 2015 - 09:29 Uhr

Man kann das so nicht vergleichen. Bei Räuber und Gendarm spielt ein Kind mit seiner Fantasy, es sieht weder virtuelles noch künstliches Blut oder es platzen Schädel. Auch wird bei dieser art von Kinderspiel keine Folter, Vergewaltigung oder gar Hinrichtung vorkommen. Daher bekommt ein Call of Duty oder BF nur ein USK 16/18.

 

Ja, das wird immer gerne bei diesem Beispiel angeführt. Aber man kann hier Gegen argumentieren das man ja nicht in den Kopf eines Kindes schauen kann, was er denn vor seinem Geistigen Auge sieht während er/sie spielt!

Die Vorstellungskraft kann um einiges grausamer sein, als sich das ein außenstehender der nur zusieht vielleicht eingestehen mag. 

Kinder spielen das ja in der Regel nicht einfach so, sondern weil sie vom Fernsehn dazu ermuntert werden. 

Die welche das nicht aus dem Fernsehn kennen, werden von Freunden animiert die es kennen. 

 

Somit prallen hier 2 Fantasien auf ein ander. Die des Kindes, welches genau weiß was es da spielt, und die des Kindes was in dieser Situation als erstes immer das Opfer spielt, da es den Ablauf nicht kennt. 

Welche Fantasie ist in dem Moment wohl Brutaler?

 

Wenn beide das Konzept verstehen, fällt das Spiel mit unter sogar heftiger aus und einer heult am ende! Warum? Weil die Vorstellungskraft desjenigen mit den "brutaleren" Vorstellungen ihn dazu antreibt um jeden Preis zu gewinnen! 

 

Daher denke ich ist der Vergleich durchaus berechtigt! 

 

Selbst wenn man bedenkt das die meisten Kinder, sich keine Gedanken darüber machen wozu so was in der Realität führen kann bevor und während sie Spielen!

Das ändert sich u.U. erst wenn wirklich einer heult! 



#52 Slashman

Slashman

    PC-Fachmann oder auch nicht^^

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2364 Beiträge
  • OrtIn einem langen Dorf zwischen 2 Hügeln
  • PSN ID:Nur auf Anfrage^^

Geschrieben 02 January 2015 - 20:35 Uhr

Ja, das wird immer gerne bei diesem Beispiel angeführt. Aber man kann hier Gegen argumentieren das man ja nicht in den Kopf eines Kindes schauen kann, was er denn vor seinem Geistigen Auge sieht während er/sie spielt!

Die Vorstellungskraft kann um einiges grausamer sein, als sich das ein außenstehender der nur zusieht vielleicht eingestehen mag.

 

Also wenn ein Kind mit 4-8 Jahren schon Folter, Vergewaltigung und Hinrichtungen im Kopf hat und ein Teil seiner blutigen kranken Fantasy ist, dann will ich dem Kind nicht Nachts begegnen. Ich meine meine brutalste Fantasy war in Dragon Ball ähnlichen verhältnissen, quasi Tom und Jerry, Looney Toons und co. Wenn ein Kind schon CoD oder BF bzw. GTA5 in Brutalität per Fantasy schlägt sollte man das Kind weg sperren! Das Omen ist dann auf der Welt^^


  • Daryl und Noir64Bit gefällt das

Was ist ein Core-Gamer?

Ich definiere es so, das ein wahrer Gamer auf allem spielen kann solange es spaß macht.

 

Was ist ein Fanboy?

Ich definiere es so, das er gegen jede Vernunft nur eine Plattform vergöttert und alles andere unnötig schlecht redet. Es gibt keine perfekte Plattform, es gibt nur eine passende Plattform die einem mehr gefällt als dem anderen.

 

Was bedeutet PC Masterrace?

Ich sags mal so, das sind Kinder die glauben nur weil sie dumm sind und sich einen 1000-2000€ PC kaufen und dieser eben (logisch) eine bessere Grafik als eine 399€ Konsole liefert seien sie göttlich und uns überlegen, da neue Rasse. Ich meine armseliger kann man nicht sein und sich zu was höherem erklären. Ich erkenne da ein Muster zu einer Geschichte zum 2. Weltkrieg. Da gab es auch einen Mann der sagte es gibt eine Meisterrasse^^... wir wissen was daraus wurde^^.

 

Also leben und leben lassen würde ich meinen^^.


#53 Noir64Bit

Noir64Bit

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2436 Beiträge
  • PSN ID:Noir64Bit

Geschrieben 05 January 2015 - 15:46 Uhr

Also wenn ein Kind mit 4-8 Jahren schon Folter, Vergewaltigung und Hinrichtungen im Kopf hat und ein Teil seiner blutigen kranken Fantasy ist, dann will ich dem Kind nicht Nacht begegnen. Ich meine meine brutalste Fantasy war in Dragon Ball ähnlichen verhältnissen, quasi Tom und Jerry, Looney Toons und co. Wenn ein Kind schon CoD oder BF bzw. GTA5 in Brutalität per Fantasy schlägt sollte man das Kind weg sperren! Das Omen ist dann auf der Welt^^

 

Die Aussage "Weiß was es tut" war nur auf die Kindliche Vorstellung bezogen. Im Prinzip schon auf einer Art Tom&Jerry Level! Dennoch, was meinst Du passiert wenn ein Kind einen echten Hammer in die Hand bekommt und diesen voll auf Deinen Fuß zimmert nur um zu sehen ob Du genau wie Tom einen Ballon Zeh bekommst?  :blink:

 

Ein Kind kennt diese Grenze eben noch nicht. Und deswegen fallen die Spiele teils auch mal was heftiger aus! 

 

Aber gut. Lassen wir das besser!  :D



#54 Slashman

Slashman

    PC-Fachmann oder auch nicht^^

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2364 Beiträge
  • OrtIn einem langen Dorf zwischen 2 Hügeln
  • PSN ID:Nur auf Anfrage^^

Geschrieben 05 January 2015 - 20:52 Uhr

Die Aussage "Weiß was es tut" war nur auf die Kindliche Vorstellung bezogen. Im Prinzip schon auf einer Art Tom&Jerry Level! Dennoch, was meinst Du passiert wenn ein Kind einen echten Hammer in die Hand bekommt und diesen voll auf Deinen Fuß zimmert nur um zu sehen ob Du genau wie Tom einen Ballon Zeh bekommst?  :blink:

 

Ein Kind kennt diese Grenze eben noch nicht. Und deswegen fallen die Spiele teils auch mal was heftiger aus! 

 

Aber gut. Lassen wir das besser!  :D

 

Also wenn ein Kind sagen wir mal einen Hammer nimmt und sich auf den Fuß haut muss er oder sie mit den Folgen leben... Sorry aber selbst Tom und Jerry schreien Aua wenn ein Hammer sie trifft und wenn das Kind nicht begreift das es sehr sehr weh tut, dann ist es Pech.

 

Wie gesagt in Kinderspielen oder Fantasien passieren auch Dinge die man mit Gewalt vergleichen kann, aber in einem nicht blutigen, kranken Level. Anders gesagt harmlos und kindgerechte Gewlt (komische Sache mit kindgerechter Gewalt^^). Sollte ein Kind schon so krass sein wie das Omen halte ich 1000km Abstand zu dem Kind... Würde ja jeder machen bei Satans Sohn^^.


  • Noir64Bit gefällt das

Was ist ein Core-Gamer?

Ich definiere es so, das ein wahrer Gamer auf allem spielen kann solange es spaß macht.

 

Was ist ein Fanboy?

Ich definiere es so, das er gegen jede Vernunft nur eine Plattform vergöttert und alles andere unnötig schlecht redet. Es gibt keine perfekte Plattform, es gibt nur eine passende Plattform die einem mehr gefällt als dem anderen.

 

Was bedeutet PC Masterrace?

Ich sags mal so, das sind Kinder die glauben nur weil sie dumm sind und sich einen 1000-2000€ PC kaufen und dieser eben (logisch) eine bessere Grafik als eine 399€ Konsole liefert seien sie göttlich und uns überlegen, da neue Rasse. Ich meine armseliger kann man nicht sein und sich zu was höherem erklären. Ich erkenne da ein Muster zu einer Geschichte zum 2. Weltkrieg. Da gab es auch einen Mann der sagte es gibt eine Meisterrasse^^... wir wissen was daraus wurde^^.

 

Also leben und leben lassen würde ich meinen^^.


#55 lila00

lila00

    Amateur

  • Mitglied
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 09 March 2015 - 13:00 Uhr

Ich persönlich bin auch gegen die Gewalt in Spielen. Es fällt mir sehr schwer Filme solcher Art anzusehen geschweige denn solche Spiele zu spielen, außer man kennt seine Grenzen. Dann finde ich es ok, aber es ist auch weiterhin nichts für mich.

Ich spiele lieber etwas harmlosere Spiele wie zum Beispiel solche die man auf spielpinguin.com finden kann. 



#56 Guest_TheRock1401_*

Guest_TheRock1401_*
  • Gast

Geschrieben 09 March 2015 - 14:16 Uhr

Also,

Für mich müssen Erwachsenspiele immer Uncut sein! Wenn diese Spiele einen gewissen Grad an Gewaltdarstellung, Gore Effekte usw mit sich bringen okay dann ist es so! Ich habe kein Problem damit und ab und an muss ich eben sowas spielen! Es sind Videospiele verdammt nochmal und gut ist! Wenn brutale games dann meinetwegen auch richtig und volle Suppe ;)

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, auch damals bei Mahnung zb es war ein richtig geiles Spiel! Hat Spaß ohne Ende gemacht! Würde es immer wieder zocken!

Aber jeder hat so seine geschmäcker und Vorlieben! Jedem wie er mag! Mir persönlich können sie nicht brutal genug sein

#57 Slashman

Slashman

    PC-Fachmann oder auch nicht^^

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2364 Beiträge
  • OrtIn einem langen Dorf zwischen 2 Hügeln
  • PSN ID:Nur auf Anfrage^^

Geschrieben 09 March 2015 - 14:35 Uhr

Ich persönlich bin auch gegen die Gewalt in Spielen. Es fällt mir sehr schwer Filme solcher Art anzusehen geschweige denn solche Spiele zu spielen, außer man kennt seine Grenzen. Dann finde ich es ok, aber es ist auch weiterhin nichts für mich.

Ich spiele lieber etwas harmlosere Spiele wie zum Beispiel solche die man auf spielpinguin.com finden kann. 

Also dann frage ich mich was eine Playstation Seite dir groß zu bieten hat? Im Nintendo-Lager gibt es mehr Spiele dieser Art... Und Browsergames sind ja nicht Teil des Themas. Gewalt ist ok, wenn man anerkennt das es die schlechteste Lösung ist auf der Welt... Wenn man quasi es als Beispiel nimmt wie es nicht laufen sollte. Gewalt kann auch positiv genutzt werden... mit lieben Worten bekommt man ein Gurkenglas ja nicht auf... es muss Gewalt eingesetzt werden...

 

 

Also,

Für mich müssen Erwachsenspiele immer Uncut sein! Wenn diese Spiele einen gewissen Grad an Gewaltdarstellung, Gore Effekte usw mit sich bringen okay dann ist es so! Ich habe kein Problem damit und ab und an muss ich eben sowas spielen! Es sind Videospiele verdammt nochmal und gut ist! Wenn brutale games dann meinetwegen auch richtig und volle Suppe ;)

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht, auch damals bei Mahnung zb es war ein richtig geiles Spiel! Hat Spaß ohne Ende gemacht! Würde es immer wieder zocken!

Aber jeder hat so seine geschmäcker und Vorlieben! Jedem wie er mag! Mir persönlich können sie nicht brutal genug sein

 

Naja wenn ein Spiel uncut ist schon, aber wenn nicht ist es mir auch Wurst... ich suche mir nicht extra ein brutales Spiel aus und achte lieber auf andere Dinge. Anders gesagt ziehe ich ein weniger Brutales Final Fantasy mit großer, spannender Story, Welt und Figuren einem noch so brutalen, gewaltätigen Call of Grütze vor...


Was ist ein Core-Gamer?

Ich definiere es so, das ein wahrer Gamer auf allem spielen kann solange es spaß macht.

 

Was ist ein Fanboy?

Ich definiere es so, das er gegen jede Vernunft nur eine Plattform vergöttert und alles andere unnötig schlecht redet. Es gibt keine perfekte Plattform, es gibt nur eine passende Plattform die einem mehr gefällt als dem anderen.

 

Was bedeutet PC Masterrace?

Ich sags mal so, das sind Kinder die glauben nur weil sie dumm sind und sich einen 1000-2000€ PC kaufen und dieser eben (logisch) eine bessere Grafik als eine 399€ Konsole liefert seien sie göttlich und uns überlegen, da neue Rasse. Ich meine armseliger kann man nicht sein und sich zu was höherem erklären. Ich erkenne da ein Muster zu einer Geschichte zum 2. Weltkrieg. Da gab es auch einen Mann der sagte es gibt eine Meisterrasse^^... wir wissen was daraus wurde^^.

 

Also leben und leben lassen würde ich meinen^^.


#58 Guest_TheRock1401_*

Guest_TheRock1401_*
  • Gast

Geschrieben 09 March 2015 - 18:00 Uhr

Also dann frage ich mich was eine Playstation Seite dir groß zu bieten hat? Im Nintendo-Lager gibt es mehr Spiele dieser Art... Und Browsergames sind ja nicht Teil des Themas. Gewalt ist ok, wenn man anerkennt das es die schlechteste Lösung ist auf der Welt... Wenn man quasi es als Beispiel nimmt wie es nicht laufen sollte. Gewalt kann auch positiv genutzt werden... mit lieben Worten bekommt man ein Gurkenglas ja nicht auf... es muss Gewalt eingesetzt werden...
 
 

 
Naja wenn ein Spiel uncut ist schon, aber wenn nicht ist es mir auch Wurst... ich suche mir nicht extra ein brutales Spiel aus und achte lieber auf andere Dinge. Anders gesagt ziehe ich ein weniger Brutales Final Fantasy mit großer, spannender Story, Welt und Figuren einem noch so brutalen, gewaltätigen Call of Grütze vor...

ich sage ja nicht das ich mir nur sowas kaufe!
Aber wenn ich mal Bock auf so ein Spiel habe wie zb Dying Light oder damals Mahnung, dann kann der Gewaltgrad für mich garnicht hoch genug sein! Das andere Spiele inhaltlich mehr zu bieten haben, steht auf einem komplett anderen Blatt, darüber brauchen wir uns jetzt nicht unterhalten :)
Für mich sind es Videospiele mehr nicht! Das ich niemanden ohne triftigen Grund angreife oder dergleichen ist ganz klar, so bin ich erzogen und ausgebildet worden :P

#59 Slashman

Slashman

    PC-Fachmann oder auch nicht^^

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2364 Beiträge
  • OrtIn einem langen Dorf zwischen 2 Hügeln
  • PSN ID:Nur auf Anfrage^^

Geschrieben 09 March 2015 - 18:07 Uhr

Klar kaufst du nicht nur Brutale Spiele, aber ich würde jetzt net extra im Shop fragen was den nun das burtalste Spiel ist oder welche Version Uncut ist.

 

Zu Gewalt... Naja meistens schlage ich nur zu wenn einer zuerst die Hand gegen mich erhoben hat. Aus meiner sicht ist das kein Angriff sondern höchst brutale Verteidigung... Ich stehe auch dazu, wer mich angreift hat von mir gnade nicht verdient... Wer austeilt muss einstecken können... Jesus sagt zwar halte auch die andere Backe hin... ich hingegen denke seine Backe bekommt jetzt ein Packet ab.

 

Von mir aus greife ich ungern an... warum auch, da habe ich echt andere die lieber zu tun. Es kommt natürlich auf den moment an... Nicht immer muss ja ich angegriffen werden um zu intervenieren oder ab und zu provozieren es Menschen bewusst heraus und dann kommt halt der Südländer in mir raus...

 

Fazit:

Gewalt in Videospielen ist wie Gewalt im TV... nicht schlimmes solange kein kranker Verstand sich das anschaut... da kann man halt nicht das Medium beschuldigen sondern den kranken, der sich das reinzieht... Ist wie mit allem anderen auch... Nicht Messer/Waffen bringen Menschen um... Menschen bringen Menschen um. Ich für meinen Teil will kein Spiel mehr zocken wo ich jemanden abknalle und kein Blut ist zu sehen... das lässt das Spiel für mich unglaubwürdig wirken, aber extra große Menge brutaliät oder blut will ich auch nicht.


Was ist ein Core-Gamer?

Ich definiere es so, das ein wahrer Gamer auf allem spielen kann solange es spaß macht.

 

Was ist ein Fanboy?

Ich definiere es so, das er gegen jede Vernunft nur eine Plattform vergöttert und alles andere unnötig schlecht redet. Es gibt keine perfekte Plattform, es gibt nur eine passende Plattform die einem mehr gefällt als dem anderen.

 

Was bedeutet PC Masterrace?

Ich sags mal so, das sind Kinder die glauben nur weil sie dumm sind und sich einen 1000-2000€ PC kaufen und dieser eben (logisch) eine bessere Grafik als eine 399€ Konsole liefert seien sie göttlich und uns überlegen, da neue Rasse. Ich meine armseliger kann man nicht sein und sich zu was höherem erklären. Ich erkenne da ein Muster zu einer Geschichte zum 2. Weltkrieg. Da gab es auch einen Mann der sagte es gibt eine Meisterrasse^^... wir wissen was daraus wurde^^.

 

Also leben und leben lassen würde ich meinen^^.


#60 Noir64Bit

Noir64Bit

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 2436 Beiträge
  • PSN ID:Noir64Bit

Geschrieben 10 March 2015 - 08:17 Uhr

Ich persönlich bin auch gegen die Gewalt in Spielen. Es fällt mir sehr schwer Filme solcher Art anzusehen geschweige denn solche Spiele zu spielen, außer man kennt seine Grenzen. Dann finde ich es ok, aber es ist auch weiterhin nichts für mich.

Ich spiele lieber etwas harmlosere Spiele wie zum Beispiel solche die man auf spielpinguin.com finden kann. 

 

Wie ich das gelesen habe, habe ich mir die gleiche Frage gestellt wie Slashman.

Da es hier aber sein/ihr erster Beitrag in dem Forum ist, frage ich mich schon gerade wieso sich jemand nur Anmeldet um diesen einen Beitrag zu posten?

Ich meine ich habe mich auch schon mal in dem ein oder anderen Forum nur für 1 Beitrag angemeldet, aber da stolpert man als Pazifist im Weichspülgang ja nicht durch Zufall drüber. Oder?

Etwas mehr Inhalt wäre ja deutlich informativer gewesen!  ;)

 

Übrigens Slashman, ich kann Deine Einstellung gut nachvollziehen. Ich würde auch nie zuerst die Hand erheben. Wer es aber bei mir versucht der krieg direkt das passende Echo wieder zurück!  :D


  • Slashman gefällt das





Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: gewalt, videospiele, meinung, realismus

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0