Zum Inhalt wechseln


Foto

No Man's Sky

No Mans Sky Hello Games

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
340 Antworten in diesem Thema

#1 bassler

bassler

    The Process

  • Administrator
  • 17496 Beiträge
  • OrtPhiladelphia
  • PSN ID:basslerNNP

Geschrieben 04 September 2014 - 13:07 Uhr

nomansky.png

 

Entwickler: Hello Games

Publisher: Hello Games

Genre: Science-Fiction

Release: 2015 (PlayStation 4, PC)

Modes: Singleplayer, Multiplayer

USK: tba

 

Beschreibung:

"No Man's Sky" ist ein Exploration-Game, welches einen auf einen prozedural generierten Planeten am Rande des Universums absetzt. Danach steht einem alles frei. Sucht man nach Ressourcen? Wird man ein Händler oder ein Kopfgeldjäger? Oder sollte man lieber ein Entdecker sein?

 

Trailer:

 


  • KillzonePro und SilverweaverCop gefällt das

#2 bassler

bassler

    The Process

  • Administrator
  • 17496 Beiträge
  • OrtPhiladelphia
  • PSN ID:basslerNNP

Geschrieben 04 September 2014 - 13:09 Uhr

Es erschien heute eine komplette Liste aller bisher bestätigten Inhalte. Ziemlich krass. Zum Übersetzen komme ich gerade zeitlich nicht.

 

General:

  • It's a science fiction game
  • Coming to PC, but will be a timed exclusive for the PS4
  • Almost everything is Procedurally Generated. Ships, Plants, Animals, Planets etc, meaning there are going to be a very large number of variations of each of those things. All the variations will come from a base model though, and there will most likely be a lot of base models in each category.
  • No saved games. The game will be saved all the time as you go along, but you can’t save and load games. If you die, then you will have to rebuild from where you are in the universe. You’ll never have to go back to the start and try again
  • Uses an alternative periodic table to help create environmental diversity
  • There will be a narrative, with a reason for the player’s presence and their activities, and details of various races that preceded you. You won’t be told the narrative, it’s up to you to explore and piece it all together and come up with your own interpretations
  • The Atlas will be an important part of the lore
  • There will be an antagonist of sorts - the Malevolent Force
  • Don’t expect cutscenes, dialogues or much text within the game.
  • More extensive terrain deformation, ground vehicles and a more traditional multiplayer will come later
  • The only release date hint has been that it is “Coming Soon-ish” (as of E3). There have been no confirmations as to what year it will be released, so 2015 that most websites mention is just speculation right now. So they know what their release date is, but they don’t want to announce it until they are sure they can meet it

Gameplay:

  • Can be affiliated with different factions, however you’ll never have indications of this. It’ll simply be that if you destroy ships of one faction, then it won’t like you, or you could help it and it will
  • If you have a good status and affiliation, then you will be able to call on AI wingmen (Using D-pad)
  • The alternative periodic table ties directly into the game’s use of resources, which are used to improve your avatar’s suit and your weapon, and can be traded at space stations to earn money to upgrade your craft, or buy a new one
  • Resources can be combined
  • There won’t be any quests or missions to go on. It’ll be up to you to decide what you want to do. The hope is that your natural curiosity and the richness of the worlds presented will be enough to keep you interested - this is a game about exploration
  • Fun is put above scientific accuracy. Flying between planets won’t be long and monotonous, and neither will flying out of an atmosphere
  • There is an in-game encyclopedia where you can view all the rare creatures you’ve scanned once uploaded
  • It’s basically up to you how you play. The universe is a living breathing place that just works. Shipping lanes, trade routes, freighters, space stations. Planets have ecologies.
  • Not an MMO. Everyone will be very far away from each other. But you will feel the impact of other players
  • It’s been mentioned that you can run into other players, but it’ll be very rare, and the details are very unclear right now. For example “there is the ability to communicate and work with other people” is something Sean said. He also mentions that he is inspired by how Journey and Dark Souls do it. So if you run into another player, you won’t know who they are.
  • It’ll always be first person
  • This isn’t a game about staying on one planet and setting up shop, this isn’t core to the game. You can stay on one planet if you want though, it’s up to you
  • There will be a compelling reason to head towards the centre of the galaxy, as well as an ending that will provide you with a sense of closure. But there will be a reason to continue playing after that ending
  • You don't have an inventory, but you do have a sort of bank account.
  • Any employment in the game will net you money and you can use this to buy equipment
  • There will be ancient artefacts for you to find which could reveal the secrets of the universe.

Universe:

  • Same universe for everyone
  • Everyone starts in their own solar system, so people will be very far away from one another to begin with.
  • Only significant events are shared between people. So for example, killing a single animal won’t be shared. It’ll always be dead for you though. But if you wipe out an entire species, then that would be shared with everyone else
  • There is an offline mode, which would mean that you wouldn’t see anyone else’s discoveries
  • Made up of multiple galaxies
  • The planets within the universe will have a 10% chance of having life on them, with 90% of them having no life on at all. Of the 10% that does have life, 90% of that will be primitive and boring. So the lush garden worlds with more evolved life forms on will be rare
  • There will be lots of barren planets, but they can still have valuable resources on
  • Planets will generally only have one type of resource on them
  • "In every solar system there is one core thing that you can do which is of great significance to that solar system. And that is shared among everyone, and fundamentally changes that solar system, and people can choose whether or not to do that. And there are a number of mechanisms like that, which create emergent gameplay."

Ships:

  • You start with a lifepod ship, without a hyperdrive. So you’ll have to get money to buy a better ship before you can really begin exploring the universe
  • Can enter a ship almost instantly, without any laborious animations. (using Triangle)
  • You don’t get massive ships - you will stay in quite small ships
  • You can only buy ships that are docked at space stations
  • There are three main classes of ships: Fighter, Trader and Explorer
  • Each class has multiple prototypes
  • Fighters are light and symmetrical
  • Trader craft tend to be bulkier and slower, but with heavier weapons
  • Explorer ships will have much better hyperdrives and stealth capabilities, allowing pacifists to run from every fight
  • Each ship will have between one and three different armaments attached, and you’ll be able to upgrade them.
  • Enhancements are hinted to be more interesting than simply more power or a faster rate of fire
  • They are not defined in the game as a specific class, but it should be obvious by the visible hints what a craft is designed for
  • A certain type of ship doesn’t restrict you to a certain path, but there are of course some ships more suited to certain tasks than other. But you’ll always be able to change to a different type of ship
  • The cockpit of the ship will be the lifepod, so if the ship is destroyed then you go back to a lifepod and you’ve lost that ship.
  • You will have the equivalent of a whistle to call your ship over, so long as it’s close by
  • After a while, the wear and tear on your craft is clearly visible, helping you to form an emotional attachment to your beaten-up old ships
  • There’s a generous targeting system that only requires you to point your nose near a bogey to loose off a missile or two - you don’t need to be really accurate
  • Can “pull low above the surface and climb out in mid-air, before returning to the cockpit and flying around some more”
  • Landing will be simple and straightforward
  • Space combat will be arcadey
  • Better ships will be found further into the galaxy, where combat will also be harder
  • Fuel will be really expensive, and is used to travel from one solar system to the next, like a hyper jump.
  • A quick and cheap way to get fuel is to go down to a planet and do some mining, but you can also make money other ways and use that buy fuel.

Planets:

  • Planet sized planets
  • On the ground you can have a jetpack, which will need to be earned. (Controlled with the X button)
  • You’ll have a minimap which will show points of interest, such as resource rich areas and landmarks that you or others have uploaded. Won’t know what it is until you get there though
  • Other points of interest include crashed ships, beacons, something to discover like mountain ranges, a vast lake, new species of creature.
  • Can name things that you discover first, such as plants, planets, creatures etc. But they will all have latin names by default, which will appear larger than the player names
  • Suits and weapons can only be upgraded at trading posts on planets
  • Upgrades include allowing you to breathe underwater for longer, or survive in toxic environments etc
  • You will have a multi-tool, which will act as a scanner, weapon and mining tool. (Square to use scanner)
  • There are grenade like plasma balls
  • You can blow holes in things
  • There will be combat situations on planets
  • You have a compass (the heart in the middle of the screen at the top)
  • There are procedurally generated rooms
  • The suit nullifies gravity. 

 

http://www.gamepur.c...st-details.html


  • KillzonePro gefällt das

#3 Borussenfan

Borussenfan

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1473 Beiträge
  • OrtNRW
  • PSN ID:bmgfan

Geschrieben 04 September 2014 - 13:45 Uhr

Da kann ich mich nur anschließen.

Absoluter Pflichttitel.


  • KillzonePro gefällt das

#4 Tobse

Tobse

    -YNWA-

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 6855 Beiträge
  • OrtRahden
  • PSN ID:Unique87

Geschrieben 04 September 2014 - 14:06 Uhr

Einfach nur genial *__*

 

Ich freue mich so riesig auf das Spiel und das ist auch ein riesengroßes Projekt, ich hoffe die Jungs können auch alles einhalten, die Frage ist halt wie sie das Spiel interessant gestalten wollen?

 

Ich kann mir nicht vorstellen dass das reine erkunden dauerhaft Spaß mitsich bringt, obwohl es sich genial ist das erste mal auf einen Planeten zu stoßen mit intelligenten Lebensformen.

 

Schade ich habe gehofft das es vllt eine Art Basenbau geben wird, so könnte man sich auf einem Planeten niederlassen und eine PS4N Base gründen, nur es wurde ja gesagt das aufeinandertreffen sehr sehr selten sind, mal sehen wie das später aussieht. Wäre sicherlich nervig wenn man nach 5 Spielstunden das erste mal auf einen Spieler trifft und der gleich aus allen Rohren beginnt zu feuern, sehe in diesem Spiel eher die Diplomatische Seite :)

 

Wird sicherlich genial, ich freue mich


a7c535wfe47j.png


#5 zsoksor

zsoksor

    Umbasa

  • Moderator
  • 4087 Beiträge
  • OrtFlensburg
  • PSN ID:the-rosi (Tippfehler -.-)

Geschrieben 04 September 2014 - 14:58 Uhr

Für mich auch ein Must-Have...
Eines der paar genialen Indie Spiele
  • KillzonePro gefällt das

Ἐν ἀρχῇ ἦν ὁ λόγος καὶ ὁ λόγος ἦν πρὸς τὸν θεόν καὶ θεὸς ἦν ὁ λόγος
Jesus, Sony... Stop raping my wallet!


#6 Wearl

Wearl

    Ellie

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 8218 Beiträge
  • OrtHekseville

Geschrieben 04 September 2014 - 15:02 Uhr

Sehr ambitioniert.


DZlUK_o.jpg

                                    Ellie - The Way She Is

                                                                  Ellie - Brave & Unique


#7 Playstation

Playstation

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 5604 Beiträge

Geschrieben 04 September 2014 - 15:05 Uhr

Das Konzept finde ich einfach genial.

 

Schade ich habe gehofft das es vllt eine Art Basenbau geben wird, so könnte man sich auf einem Planeten niederlassen und eine PS4N Base gründen, nur es wurde ja gesagt das aufeinandertreffen sehr sehr selten sind, mal sehen wie das später aussieht.

Wäre wirklich geil, wenn man sich als Gruppe auf einem Planeten niederlassen kann und dort einen Siedlung errichten und ausbauen kann. Aber das ist ja wohl nicht vorgesehen.


y6-5osexka9d30.jpg


#8 Tobse

Tobse

    -YNWA-

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 6855 Beiträge
  • OrtRahden
  • PSN ID:Unique87

Geschrieben 04 September 2014 - 15:06 Uhr

Das Konzept finde ich einfach genial.

 

Wäre wirklich geil, wenn man sich als Gruppe auf einem Planeten niederlassen kann und dort einen Siedlung errichten und ausbauen kann. Aber das ist ja wohl nicht vorgesehen.

 

Ooooh lass die Community erstmal ein gutes Konzept vorschlagen, das wird sicher noch einzug halten, oder halt eine große Raumstation oder so


a7c535wfe47j.png


#9 bassler

bassler

    The Process

  • Administrator
  • 17496 Beiträge
  • OrtPhiladelphia
  • PSN ID:basslerNNP

Geschrieben 04 September 2014 - 15:06 Uhr

Es soll auch einen Multiplayer geben. Allerdings wurden noch keinerlei Details diesbezüglich verraten.


  • KillzonePro gefällt das

#10 GrinKo

GrinKo

    If you play with fire... It enjoys it!

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1827 Beiträge
  • OrtOlymp

Geschrieben 04 September 2014 - 17:10 Uhr

Freue mich auch sehr auf das Spiel. Weiß man denn bezüglich des Preises schon was?



#11 Slayen

Slayen

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 332 Beiträge
  • OrtFlensburg
  • PSN ID:Abjekt

Geschrieben 15 October 2014 - 06:57 Uhr

Die frage ist halt wann es wirklich erscheint, ich meine gelesen zu haben das es schon 2015 kommen sollte aber das bezweifel ich etwas da es wie gesagt sehr ambitioniert ist, und das Team ja nicht größer ist als 10 Mann.

 

Wenn alles so umgesetzt wird, Hut ab und auch bei mir ein must have!


                                                 FinalFantasyXVSignature_zpsa407129e.png

 

 

                                                  Der eigentliche Wahnsinn besteht doch darin "Normal" sein zu wollen!


#12 Playstation

Playstation

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 5604 Beiträge

Geschrieben 26 October 2014 - 18:21 Uhr

Laut Gerüchten könnte das Spiel im Juni für die PS4 erscheinen. Wird Sony am Dezember auf der Playstation Experience Event uns den Releasetermin (Juni) bekannt geben? Was meint ihr?


y6-5osexka9d30.jpg


#13 ZalXII

ZalXII

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge
  • OrtEuropa
  • PSN ID:ZalXll

Geschrieben 30 October 2014 - 22:14 Uhr

Zum Übersetzen komme ich gerade zeitlich nicht.

Vielleicht ein bisschen spät, aber besser als nie. Ist natürlich recht frei übersetzt:


Generell

- Es ist ein Science-Fiction Spiel.
- Es erscheint zeitexklusiv auf der PS4 und erreicht später auch den PC.
- Fast alles wird prozedural generiert. Schiffe, Pflanzen, Tiere, Planeten usw., dadurch werden diese Dinge sehr variantenreich ausfallen. Alle Variationen basieren auf einem Basis-Modell, wovon es wiederum viele unterschiedliche Modelle gibt.
- Spielstände gibt es nicht. Speichern und Laden ist also nicht möglich, stattdessen speichert das Spiel von selbst die ganze Zeit über. Im Todesfall muss man seinen Charakter von Neuem aufbauen, allerdings von dem zuletzt besuchten Ort aus. Man muss also nicht komplett von Vorn beginnen.
- Das Spiel nutzt ein alternatives Periodensystem, um eine vielfältigere Umwelt zu entwickeln.
- Es wird eine Geschichte geben, die sowohl einen Grund für die Präsenz und Aktivititäten des Spielers, als auch Details zu einer vorangegangen Spezies preisgibt. Sie wird aber nicht direkt erzählt, sondern der Spieler wird im Laufe der Erkundung des Universums selbst auf die einzelnen Puzzleteile der Geschichte stoßen und kann diese frei interpretieren.
- Der Atlas ist ein wichtiger Teil der Geschichte.
- Es gibt eine Art Antoganist (Bösewicht/e) - Die Malovent Force.
- Erwartet bitte keine Zwischensequenzen, Dialoge oder generell viel Text im Spiel.
- Umfangreicheres Terraforming, Bodenfahrzeuge und ein traditioneller Multiplayer kommen später (Anm.: wohl ein Patch gemeint).
- Ok, hier halte ich mich jetzt nicht an den Originaltext, da schon durchsickerte dass es eventuell im Juni 2015 erscheint.


Gameplay

- Der Spieler kann sich mit anderen Fraktionen verbünden/verfeinden, es gibt aber keinen Indikator dafür. Nach dem Motto: Zerstört ihr die Schiffe einer Fraktion mögen sie euch nicht, helft ihr stattdessen, wird man euch auch mögen.
- Wird man gemocht und ist verbündet, darf man sich mit dem Steuerkreuz einen KI-Begleiter/Flügelmann rufen.
- Das alternative Periodensystem geht auch mit den auffindbaren Ressourcen einher, die man zur Erweiterung des eigenen Charakters braucht (Waffen, Anzug). Auch können sie in Raumstationen gegen Geld, Upgrades für den eigenen Gleiter oder ein komplett neuen Gleiter eingetauscht werden.
- Ressourcen können kombiniert werden.
- Es gibt keine Quests oder Missionen. Jeder entscheidet selbst, was er tut, ohne eine Vorgabe. Wir hoffen der natürliche Forscherdrang und der schiere Reichtum an Welten ist genug um das Interesse zu erhalten - es ist ein Erkundungs-Spiel.
- Spaß steht über wissenschaftlicher Genauigkeit. Flüge zwischen Planeten sind nicht lang und monoton, ebenso Ein- und Austritte aus der Atmosphäre.
- Alle einmal gescannten und hochgeladenen seltenen Lebewesen, kann man sich mit einer Ingame-Enzyklopädie ansehen. (Anm.: Nehme an das gilt einfach für alle Lebewesen)
- Der Spieler bestimmt prinzipiell das Gameplay. Das Universum ist ein lebendiger Organismus der einfach funktioniert. Schifffahrftswege, Handelsrouten, Frachtschiffe, Raumstationen. Planeten haben eigene Ökologien.
- Es ist kein MMO. Alle Spieler werden weit voneinander entfernt sein, aber man wird den Einfluss anderer spüren.
- Man kann offenbar andere Spieler treffen, aber das werden sehr seltene Ereignisse sein und die Details sind dahingehend noch nicht klar. Zum Beispiel soll es eine "Fähigkeit zur Kommunikation und Interaktion mit anderen Spielern" laut Bill Murray geben. Außerdem ließ er sich in der Hinsicht von The Journey und Dark Souls inspirieren. Selbst wenn man also einen anderen Spieler trifft, wird man nicht wissen wer er ist. (Anm.: Verstehe den Text so das man nicht mal merkt, dass es ein anderer Spieler ist).
- Man spielt immer in der Ego-Perspektive.
- Es geht im Spiel nicht darum, sich auf einem Planeten einzunisten, das ist nicht die Kern-Erfahrung. Aber natürlich ist es möglich, wenn man sich dazu entschließt.
- Es wird einen guten Grund geben, sich zum Zentrum der Galaxie zu bewegen. Ebenso ein Ende das so eine Art Abschluss darstellt. Dennoch gibt es Gründe danach weiter zu machen.
- Ein Inventar gibt es nicht, dafür eine Art Bankkonto.
- Man kann sich mit Jobs Geld verdienen, um Equipment zu kaufen.
- Man darf antike Artefakte finden, die weitere Geheimnisse über das Universum preisgeben.

Universum

- Alle teilen sich ein Universum
- Jeder beginnt das Spiel in einem eigenen Sonnensystem, was dazu führt dass man sehr weit voneinander entfernt ist
- Nur wichtige Ereignisse werden mit anderen Spielern geteilt. Das Töten eines einzelnen Gegners gehört z.B. nicht dazu. Dennoch wird diese eine spezifische Kreatur für alle anderen tot sein. Rottet man dagegen eine ganze Spezies aus, würde dies geteilt werden.
- Es gibt einen offline-Modus. Hier kann man die Entdeckungen anderer leider nicht sehen.
- Das Universum erstreckt sich über mehrere Galaxien.
- 10% der Planeten beherbergen Lebewesen, was natürlich heißt dass 90% überhaupt nicht bewohnt sind. Von den 10% die Lebewesen haben, sind 90% primitiv und dröge. Die höher entwickelten Zivilisationen sind also ein rares Gut.
- Viele Planeten werden nur aus kargem Land bestehen, die aber dennoch wertvolle Ressourcen in sich tragen können.
- Planeten besitzen generell nur ein Typ Ressource.
- In jedem Sonnensystem gibt es eine bestimmte Sache die von großer Wichtigkeit für dieses System ist. Diese Sache wird mit jedem geteilt und bringt fundamentale Änderungen für dieses Sonnensystem. Die Spieler entscheiden selbst, ob sie dies tun oder nicht. Außerdem gibt es eine gewisse Anzahl an Mechaniken die sich ähnlich verhalten und damit Gameplay generieren (Anm.: Blahh... nehme an sie meinen sowas wie kurze Events, die man absolvieren kann)


Schiffe

- Der Spieler beginnt mit einem lifepod (Anm.: Cockpit+irgendwas nehme ich an), welche nicht mit einem Hyperantrieb ausgestattet ist. Man muss also erst Geld verdienen um sich ein besseres Schiff zu kaufen, um das Universum zu erkunden.
- In ein Schiff einzusteigen geht schnell und ohne langwierige Animationen vonstatten (mit Dreieck).
- Der Spieler bleibt in kleineren Schiffen. Große massive kann man nicht bekommen.
- Nur an Raumstationen angedockte Schiffe sind käuflich.
- Es gibt 3 Hauptklassen: Jäger, Handelsschiffe (Händler) und Erkundungsschiffe (Forscher).
- Jede Klasse hat mehrere Prototypen.
- Jäger sind leicht und symmetrisch.
- Händler haben schwere Waffen, sind aber sperriger und langsamer.
- Forscher haben bessere Hyperantriebe und Tarnfähigkeiten. Pazifisten können damit also von jedem Kampf Abstand nehmen.
- Jedes Schiff besitzt zwischen 1-3 unterschiedliche Rüstungslots, die man upgraden darf,
- Die Upgrades sollen weitreichender sein, als einfach nur die Geschwindigkeit oder Feuerrate zu erhöhen.
- Im Spiel sind die Schiffe nicht als bestimmte Klassen gekennzeichnet. Am Erscheinungsbild sollte es aber erkennbar sein, worum es sich handelt.
- Der Schiffstyp beschränkt nicht die Nutzung an sich, aber es gibt natürlich Typen die besser für bestimmte Aufgaben geeignet sind, als andere. Generell kann man immer zu einem anderen Schiffstyp wechseln.
- Das Cockpit des Schiffes ist gleichzeitig der lifepod. Wenn das Schiff zerstört wird, kommt man im lifepod zurück (auf einen Planeten?) und das Schiff ist verloren.
- Man hat so etwas ähnliches wie eine Pfeife um das Schiff herbeizurufen, sofern es sich in der Nähe befindet.
- Mit der Zeit zeigt euer Schiff Abnutzungsspuren, was dabei helfen soll eine emotionale Verbindung zu euren alten ausgeleierten Schiffen herzustellen.
- Das Zielsystem ist sehr großzügig. Man muss also nicht sehr genau zielen, um das Ziel zu treffen.
- Landen geht einfach und direkt
- Der Raumkampf verläuft simpel. In Richtung Arcade.
- Treibstoff ist sehr teuer und wird für eine Art Hypersprung genutzt, mit dem man in andere Sonnensysteme reist.
- Ein schneller und einfacher Weg an Treibstoff zu kommen, ist es auf einen Planeten zu gehen und etwas abzubauen, aber man kann auch andere Wege nutzen um Geld zu beschaffen, um damit Treibstoff zu kaufen. (Es geht hier nicht hervor, ob man direkt Treibstoff abbaut oder nicht).
- Ein Punkt fehlt hier noch: "Can "pull low above the surface and climb out in mid-air, before returning to the cockpit and flying around some more". Ist schwer zu übersetzen. Grundsätzlich bedeutet es wohl, das man knapp übern Boden fliegen kann und in tieferen Regionen wohl sogar aus dem Cockpit steigen kann, um ka "Luftstunts" hinzulegen oder so.

Planeten

- Plantengroße Planeten
- Auf dem Boden kann man ein Jetpack nutzen, sofern man es sich geleistet hat. (Kontrolliert mit X-Knopf).
- Die Minimap bietet Interessante Orte an, z.B. Ressourcenreiche Areale oder Markierungen die man selbst oder andere hochgeladen haben. Es wird aber nicht verraten was es ist, man muss schon selbst hin um es zu erfahren.
- Andere Interessante Orte sind z.B. Abgestürzte Schiffe, Leuchtsignale, Bergketten, gewaltige Seen, neue Spezies oder Kreaturen.
- Zuerst entdeckte Dinge dürfen benannt werden wie z.B. Pflanzen, Planeten, Kreaturen usw. Dennoch haben sie standardisierte lateinische Namen, die größer erscheinen als der von Spielern gegebene Name.
- Anzüge und Waffen können nur an Handelsposten auf Planeten verbessert werden.
- Die Verbesserungen ermöglichen z.B. längere Atmung unter Wasser, längere Überlebensdauer in giftigen Umgebungen usw.
- Wir werden ein Multifunktionswerkzeug haben, das zum Scannen, als Waffe und dem Abbau dient. (Viereck-Taste)
- Es gibt Granaten wie Plasma-Kugeln.
- Man kann Dinge durchlöchern.
- Es gibt Kampfsituationen auf Planeten.
- Wir bekommen einen Kompass (Herz in der oberen Mitte des Bildschirms).
- Es gibt prozedural generierte Räume.
- Der Anzug negiert Gravitation.

 

 

EDIT: 

So, nach zweimal Korrektur lesen, kommt hier noch ein persönliches, kurzes Statement zum Spiel. Wenn es nur die Hälfte der aufgeführten Features einhält, ist es mein "Most Wanted" Titel überhaupt. Kein anderes Spiel nächstes Jahr wird an diesen Status herankommen. Wenn alles und eventuell noch etwas mehr zutrifft, dann halleluja, das wird ein Meisterstück, in das ich Stunden über Stunden setzen kann.


  • Playstation und Tobse gefällt das

#14 Insanity

Insanity

    aka Wayze

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1168 Beiträge

Geschrieben 30 October 2014 - 23:13 Uhr

Also ich weiss ja nicht. Planeten die tatsächlich so groß sind wie Planeten? 2000 Kilometer Durchmesser? Ich bezweifle es. Entweder die haben keine Ahnung wie groß Planeten sind oder sie sind schlichtweg Lügner.



#15 ZalXII

ZalXII

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge
  • OrtEuropa
  • PSN ID:ZalXll

Geschrieben 08 November 2014 - 15:19 Uhr

Ich denke man sollte diesen Punkt so wörtlich nehmen wie es nur geht, anstatt im Kopf entstehende Assoziationen aus der Realität damit zu verbinden. Planetengroße Planeten heißt wohl einfach nur, dass die Planeten als ganzes Rund existieren und auch betreten werden können, anstatt nur bestimmte Abschnitte zu bieten, wie es sonst in diesem Genre gemacht wird. Sie werden ganz sicher groß sein, aber ob die so groß sind wie z.B. die Erde weiß keiner. Wobei Planeten ja auch unterschiedlich groß sind, Merkur, Venus, Mars und Pluto (wenn man ihn dazu zählt) sind ja auch kleiner als die Erde. Saturn, Jupiter, Uranus, Neptun, also die Gasriesen sind dagegen viel, viel größer. Glaube aber nicht dass solche im Spiel vorkommen. Ich denke mal, sie wollen jeden Planeten zu Fuß erkundbar machen. Da passen die Gasriesen nicht rein. Da werden bestimmt noch Details kommen.

Ich bin sehr auf die Größen der unterschiedlichen Sterne gespannt bzw. ob die überhaut unterschiedlich sind.

#16 Insanity

Insanity

    aka Wayze

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1168 Beiträge

Geschrieben 08 November 2014 - 15:31 Uhr

Ich denke man sollte diesen Punkt so wörtlich nehmen wie es nur geht, anstatt im Kopf entstehende Assoziationen aus der Realität damit zu verbinden. Planetengroße Planeten heißt wohl einfach nur, dass die Planeten als ganzes Rund existieren und auch betreten werden können, anstatt nur bestimmte Abschnitte zu bieten, wie es sonst in diesem Genre gemacht wird. Sie werden ganz sicher groß sein, aber ob die so groß sind wie z.B. die Erde weiß keiner. Wobei Planeten ja auch unterschiedlich groß sind, Merkur, Venus, Mars und Pluto (wenn man ihn dazu zählt) sind ja auch kleiner als die Erde. Saturn, Jupiter, Uranus, Neptun, also die Gasriesen sind dagegen viel, viel größer. Glaube aber nicht dass solche im Spiel vorkommen. Ich denke mal, sie wollen jeden Planeten zu Fuß erkundbar machen. Da passen die Gasriesen nicht rein. Da werden bestimmt noch Details kommen.

Ich bin sehr auf die Größen der unterschiedlichen Sterne gespannt bzw. ob die überhaut unterschiedlich sind.

Also dass die Planeten rund sind ist sicher nicht damit gemeint. Wenn jemand schon explizit betont, was der gute Herr getan hat, dass die Planten tatsächlich so groß sind wie echte Planeten, dann will ich auch nicht immer interpretieren müssen was er damit meint. Planetengrößen sind klar definiert, es ist kein abstrakter Begriff.

 

Meine Vermutung ist, dass er das Spiel einfach in den Himmel hypen will, was er ja auch ganz gut geschafft hat. Ob es am Ende auch nur annähernd abliefern kann ist die andere Frage. Wird ihm dann aber egal sein nachdem sich jeder sein Spiel kauft hat.



#17 Guest_R123Rob_*

Guest_R123Rob_*
  • Gast

Geschrieben 08 November 2014 - 15:37 Uhr

Meine Vermutung: Mit No Man's Sky erleben wir das zweite DriveClub.

 

Vorher wird wieder schön der Hype-Topf gewürzt und am Ende kann's keiner mehr essen, aber viele haben dafür bezahlt und zwingen es sich rein. Am Ende sieht dann doch vieles gleich aus.



#18 ZalXII

ZalXII

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge
  • OrtEuropa
  • PSN ID:ZalXll

Geschrieben 06 December 2014 - 15:29 Uhr

Hier gibt weitere Infos zum Gameplay, die hier noch nicht gepostet wurden:

 

http://www.reddit.co...formation_list/

 

Bin grad nicht in der Stimmung das alles zu übersetzen, vielleicht heute Abend.

 

@Wayze, Rob

Euren Missmut möchte ich haben. Ehrlich, wo findet man den? Muss grausam sein.



#19 Insanity

Insanity

    aka Wayze

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1168 Beiträge

Geschrieben 06 December 2014 - 15:43 Uhr

@Wayze, Rob

Euren Missmut möchte ich haben. Ehrlich, wo findet man den? Muss grausam sein.

Wenn ein Mensch sich länger als 2 Jahre mit Spielen beschäftigt, dann kommt es in der Regel zu einer natürlichen Abwehrreaktion des menschlichen Vorfreudezentrums. Die zuvor immer wiederkehrenden Enttäuschungen versenden soviele Enttäuschungshormone, dass sich im Gehirn ein präventives Pessimismusorgan (auch bekannt als Missmut-Verteilungszentrum) bildet. Dieses Organ vergrößert sich und übernimmt große Teile des Gehirns umso mehr Enttäuschungen der Mensch durchlebt.

 

Falls du ein solches Organ besitzen möchtest, was ich deinem Beitrag entnehme, musst du dich einfach auf jedes Spiel freuen welches du siehst und es dann auch kaufen um später zu bemerken wie schlecht es doch ist. Simpel, kostet auch im Vergleich zu einer Transplantation fast nichts. Eine kostenlose Variante wären Eltern oder Freunde die nie ihre Versprechen halten. Nicht ganz so effizient, aber mit genug Zeit wird das schon.



#20 ZalXII

ZalXII

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 629 Beiträge
  • OrtEuropa
  • PSN ID:ZalXll

Geschrieben 14 July 2015 - 15:25 Uhr

Zusätze zur Feature Liste auf der letzten Seite, ich hoffe es ist ok das ich manche Sachen in Klammern als Anmerkung kommentiere, weil nicht jeder fast jede Neuigkeit zum Spiel aufgeschnappt haben dürfte, wie ich es tat und immer noch tue.

 

 

Generell

 

- Das Intro ist in sehr abstrakter Weise vom Ende des Films "2001: Odysee im Weltraum" inspiriert.

- Es wird wahrscheinlich Mod-Support für PC-Spieler geben.

- Die Größe des Spiels wird sich rund um 5 GB ansiedeln.

- 60 FPS werden anvisiert, aber (noch) nicht garantiert. (Anm.: Da es wohl ein Morpheus Titel werden soll, sind die 60 FPS sehr wahrscheinlich)

 

 

Gameplay

 

- Die Währung heißt "Units" und fast alles führt zu Einnahmen: Zerstörung von Schiffen, Sammeln und Verkaufen von Ressourcen oder neue Entdeckungen.

- Ressourcen werden mit einem Laser oder Granaten abgebaut und sie werden durch einen speziellen Scan Modus sichtbar.

- Die Galaktische Polizei eines Systems wird aufmerksam, wenn man andere Schiffe in diesem System angreift oder zerstört. Auch werden sie sich später daran erinnern und eventuell ohne weiteres Zutun angreifen. Das selbe gilt für die verschiedenen Fraktionen, ausgehend davon wie man sie behandelt.

- Upgrades des Anzugs und Waffen bleiben nach einem Tod erhalten.

- Liste einiger möglicher Upgrades:

 

Schiffe

- Schilde, Laserstrahl, Plasmageschoss, Schnellfeuer, Energie-Torpedos, Flügel (beeinflusst Manövrierfähigkeit), verschiedene Ummantelungen (separate Werte die eine Landung in korrosiven, toxischen und radioaktiven Umgebungen erlauben), Antrieb (beeinflusst Geschwindigkeit), Hyperantrieb (für Hyperraumsprünge), Frachtraum (gemeinsamer Frachtraum für Fracht und Treibstoff), Tarnung.

 

Anzug

- Schilde, Kapazität für Ressourcen, Jet-Pack (Höhe und Brenndauer), Luftfilter (separate Werte die eine Landung in korrosiven, toxischen und radioaktiven Umgebungen erlauben), Wasserfilter (maximale Tauchdauer in Wasser, Säure und Alkohol)

 

Waffen

- Laserstrahl, Plasma-Granaten, Energiegeschoss, Scan Reichweite, Scantypen (bestimmte Dinge können ohne Upgrade nicht gescannt werden)

 

- Man kann sowohl vollkommen allein in einem System sein, als auch das andere Extrem erfahren und direkt nach Ankunft von Piratenschiffen attackiert werden.

 

 

Multiplayer

 

- Es ist kein MMO.

- Freunde werden auf der Galaxie Karte angezeigt, sind aber höchstwahrscheinlich sehr weit entfernt.

- Es ist möglich andere Spieler zu sehen, aber nur eine bestimmte Anzahl zur gleichen Zeit. Es werden sich also nicht alle sehen können, wenn sich viele Spieler an einem Ort versammeln.

- Freunde haben keine höhere Prorität bei der Bestimmung, welche Spieler man in so einem Fall sieht oder nicht,

- Andere Spieler werden keine speziellen Anzeigen haben die sie von der KI unterscheidet.

- Einen Spieler zu treffen bedeutet auch das erste mal zu sehen wie man eigentlich aussieht. Dabei ist dennoch nur der Anzug sichtbar, man kann nicht hineinschauen.

- Es wird Möglichkeiten geben miteinander zu kommunizieren und kleine Nachrichten zu hinterlassen. Es gibt da so einen Ort der mit anderen verbunden ist und wo man diese Nachrichten hinterlassen kann. Man kann also von einem Ort Dinge sehen, die man auch von einem anderen Ort sehen kann. (Anm.: ja das ist wirklich so vage beschrieben).

 

 

Universum

- Nicht alle Spieler starten mit den selben Konditionen. Manche Planeten sind harsch, andere haben seltene (Anm.: wertvolle) Ressourcen.

- Der erste Bezugspunkt auf den ersten Planeten ist das eigene Schiff.

- Die Galaxis-Karte hat mehrere Zoomstufen.

 

Die größte Stufe zeigt die gesamte Galaxis, mit einem imposanten Schwarzen Loch in der Mitte und einem kleinen Punkt für den eigenen Standort. (Anm.: Es gibt mehrere Galaxien).

 

Die nächsttiefere Zoomstufe erlaubt freies Durchforsten der Sterne, die sich auf Informationen scannen lassen wie die Anzahl der Planeten eines Sternensystems oder spezielle Eigenschaften wie Extra-Ressourcen. Ist man Online sieht man auch ob dieses System bereits entdeckt wurde oder welche Art Raumstation es hat.

 

Die nächsttiefere Stufe erlaubt eine individuelle Betrachtung der Planeten. Wurde sie bereits von anderen Spielern entdeckt, bekommt man auch Details über die Interessanten Orte. Wurde er noch nicht entdeckt, ist es dem Spieler überlassen ihn zu erkunden.

 

- Die Malovent Force ist eine Roboterarmee. Sie halten die Balance des Universums aufrecht und patroullieren auf manchen Planeten. Sie ignorieren herumwandernde, fängt man aber an Wesen zu attackieren oder Ressourcen abzubauen, greifen sie an. Bis jetzt gibt es Zwei- und Vierbeinige Versionen, die nicht prozedural erstellt werden, was ermöglicht den Umgang mit ihnen zu lernen. Sie werden wie traditionale FPS Gegner handeln, Laser verschießen, sich Deckung suchen, ausweichen. (Anm.: Das ist die erste Sache von der ich überhaupt nicht angetan bin und ich hoffe inständig, dass HG die Grenzen für aggressives Verhalten anpasst. In bisherigen Videos wurde man attackiert, sobald man auch nur ein Tier getötet hat, das wohlgemerkt zuerst angriff. Finde ich stark überempfindlich)

 

- Aktuelle Schätzungen sprechen von 40-100 Stunden um das Zentrum zu erreichen. Das Minimum steht dabei für Spieler die schnell und effizient vorgehen. HG könnte das vor Release aber nochmal anpassen.

- Was im Zentrum der Galaxie ist, wird bis zur Entdeckung ein Geheimnis bleiben. Es wird ein toller Moment für jeden Entdecker und HG hofft dass die Leute es für sich behalten und anderen nicht mitteilen. (Anm.: Wohl eine vergebliche Hoffnung, leider)

- Hin und wieder sieht man einen Stern auf der Galaxiskarte funkeln. Das bedeutet dass eine anderer dort etwas entdeckt hat. 

- Im Moment gibt es keine NPCs, also jemand der an einem Handelsposten steht und den man ansprechen kann (Anm.: nehme an sie meinen einen Posten betreiben). HG hat nicht den Eindruck es würde mehr beitragen.

 

- Es gibt Zwillingssterne.

- Es gibt keine Gasriesen, jeder Planet wird begehbar sein. Es gibt Planeten die gasartig aussehen, was die toxischen Planeten ausmacht. (Anm.: Der Grund dafür wurde zwiespältig in der Community aufgenommen und lautet ungefähr "Viele Leute wissen einfach nicht was Gasriesen sind und wären verwirrt, wenn sie versuchen auf einem solchen zu landen".)

 

- Die Galaxiskarte hat Wegpunkte und eine Minimap die die Navigation erleichtern soll.

- Manche Planeten haben Ringe.

- Es gibt verschiedene Sternenarten, auch welche die real nicht existieren.

- Komplett in Wasser oder Sand gedeckte Planeten sind möglich.

 

 

Schiffe

- Man hat so etwas ähnliches wie eine Pfeife um das Schiff herbeizurufen, sofern es sich in der Nähe befindet.

- Schiffe können nicht länger herbeigerufen werden. (Anm.: Die Erklärung ist das Testspieler dieses Feature massiv ausgenutzt haben, indem sie sehr häufig nach ein paar Metern das Schiff gerufen haben, was merkwürdig aussah und die Spielerfahrung zu sehr verzögerte. Es war nicht im Sinne des Erfinders.)

- Ein gemeinsamer Frachtraum für Hyperantrieb Treibstoff und Ressourcen. Man muss also selbst entscheiden ob es besser ist z.B. seltene Ressourcen von mitzunehmen um sie in einem anderen System für mehr Geld zu verkaufen oder lieber Platz für Treibstoff zu lassen.

- Manche Schiffe können andere heilen, wie Drohnen in Halo 4, es ist also ratsam diese im Kampf zuerst zu fokussieren.

- Stirbt man in einem Schiff verliert man die Fracht und das Schiff, Upgrades und Geld bleiben aber erhalten. Man muss sich ein neues Schiff verdienen, bevor man das System verlassen kann. Im Prinzip hat man den normalen Life-Pod und geht zur nächsten Raumstation um ein Schiff zu kaufen oder zu einem Planeten um Ressourcen zu sammeln.

- Verliert man also das Schiff nahe dem Zentrum, kann man sich immer noch davon erholen. Es kann halt eine Weile dauern.

- Derzeit kann man keine Schiffe stehlen.

- Schiffe können nicht Unterwasser fliegen/schwimmen, man legt nur einen Crash hin.

 

 

Planeten

- Es ist nötig die Sauerstoff Anzeige und das Inventar im Auge zu behalten, wenn man sich weit vom geparkten Schiff entfernt.

- Man wird zum Schiff zurückgebracht wenn man am Boden stirbt und verliert dabei alles was man dabei gesammelt/getragen hat.

- Handelsposten sind mit Punkten markiert und haben alle einen unterschiedlichen Zweck. Manche kaufen Ressourcen, andere haben bestimmte Upgrades für Waffen und Anzug. Sie teilen sich kein Inventar und haben unterschiedliche Sachen im Angebot.

- Shops haben Bewertungen die auf die Qualität ihrer Waren deuten lässt.

- Sieht man ein Schiff dass man mag, z.B. an einem Handelsposten, kann man es auch bis zur Station zurückverfolgen und kaufen. 

- Es gibt keine Belohnung für das Töten oder Ausrotten einer Spezies, man kann es aber tun wenn man will.

- Es gibt Portale zu unterschiedlichen zufälligen Planeten die näher am Zentrum der Galaxis liegen, die man in Alien Tempeln findet. Jedes Portal benötigt zur Aktivierung eine andere Waffe oder Kombinationen aus verschiedenen Waffen. Man kann das Schiff nicht durch ein Portal mitnehmen, muss also entscheiden ob man lieber bleibt und ein neues beschafft oder nur Ressourcen holt und wieder zurückgeht.

- Schwebende Landmassen werden im fertigen Spiel selten sein.

- Aktuell haben Planeten nur eine Struktur die sich über die gesamte Oberfläche zieht.

- Es gibt Wetter auf den Planeten, aber es wird wahrscheinlich immer dasselbe Wetter auf einem Planeten sein. Sieht man also Regen, ist es im Prinzip ein Regenplanet und es regnet dort so gut wie immer.

- Es sollte nicht möglich sein auf einem Planeten zu stranden, das wäre ein Bug.

- Es gibt fleischfressende Pflanzen.

- Es ist möglich auf feindselige Lebewesen zu treffen die dich mit einem Treffer töten.

- Es gibt einige sehr große Kreaturen.

- Man kann sprinten.

 

 

Raumstationen

- Die allgemeine Verfassung einer Station lässt auf die Qualität der dortigen Waren schließen. Viele Docks stellen sicher dass es immer eine freie Parkmöglichkeit gibt.

- In einer Raumstation kann man aussteigen und die Waren durchsuchen. Außerdem ist eine Art Einkaufsbummel für Schiffe möglich, wo man sich Statuswerte, Preise und Aussehen jener anschauen kann.

- Kaufbares ist vom Angebot abhängig, sieht man ein Schiff das einem gefällt, sollte man es kaufen bevor es abfliegt.

- Raumstationen können aussehen wie der Todesstern oder Borg Cube und sie können angegriffen werden. Eine komplette Zerstörung ist nicht möglich, weil in jedem System eine Station sein muss, aber genug Schaden kann die Bewertung reduzieren. Es gibt allerdings keine direkte Belohnung dafür, es kann dennoch lohnend sein die dann angreifende Polizei anzugreifen.

- Außer Schiffe anzuschauen und/oder zu kaufen, gibt es in Raumstationen nichts zu tun. Sean Murray beschrieb es als Showroom für Schiffe.

 

 

Quelle: reddit no man sky wiki sämtliche Quellen für die Behauptungen sind dort ebenfalls zu finden. 

 

PS: Wenn ein lieber Moderator, den Beitrag von mir über diesem löschen könnte, wäre das super, danke :).






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0