Zum Inhalt wechseln


Foto

PS VR und seine Linsen


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Axi

Axi

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 381 Beiträge
  • OrtNürnberg
  • PSN ID:TheAxi

Geschrieben 27 March 2017 - 16:48 Uhr

Hallo liebe Leute,

 

So ich hoffe ich bin hier richtig beim Thema her.

 

Ich habe vor mir jetzt demnächst eine PS-VR zu holen, weil mich das ganze Thema schon reizt und auch denk ich viel Spaß bereiten wird. So viel schon mal vor weg.

 

Nur sehe ich persönlich eine große Gefahr für mich bzw. ein großen Ärgernis Punkt auf Dauer bezüglich der Linsen.

Wie empfindlich sind diese bezüglich des Themas Kratzer wirklich, vor allem im Bedacht dass es doch immer wieder jemanden gibt der eine Brille trägt?!

Und wie steht es um das Thema Ersatzlinsen und des Wechselns aus?

Sind Linsen leicht/schwer zu bekommen? Würden die sich mehr oder minder schwer wechseln lassen? In diversen Foren konnte ich sehen wie die Brille in alle Einzelteile zerlegt worden ist. Dürfte auch nicht schwerer als beim iPhone Akku wechseln sein. Viel problematischer sehe ich das ganze mit dem besorgen der Linsen. 

Wenn man diese nicht selber wechseln kann, hat jemand schon Erfahrung gemacht bezüglich vom Hersteller diese wechseln zu lassen? Hab da von 200€ stellenweise gelesen, was mir schon etwas sehr heftig vor kommt.

 

Ich frag aus einem einfachen Grund: Dreh und Angelpunkt der Brille ist und bleibt ja mit der "Blick" und da sind die Linsen als offener Teil der Brille ja doch sehr "Fehleranfällig" was mit bei 400€ ja schon sehr zu bedenken gibt, zumal das kleine Dapser durch Gesicht, etc. mir auch schon bei den Testgeräten aufgefallen ist. Da ist eine leichte bis hin zu schwerer Beschädigung doch nicht gerade wegzudenken. Und nun nja. Ich weiß wie sehr ich mich immer geärgert habe bei dem ersten feinen Kratzer am Handy, nur seh ich das hier halt einfach noch dramatischer. Würde nämlich ungern mitn Grauen Star rumrennen oder die Brille nach einem Jahr austauschen müssen für viel Geld nur weil die Linse n schmarrer hat. (und Plastiklinsen, aus denen die scheinbar bestehen geben halt doch gern eher nach als Brillengläser)

 

Vielleicht hat jemand von euch schon Erfahrungen gemacht diesbezüglich bzw. kann mir und den anderen schon mal vorab Tipps geben wie ihr eure Linsen schützt oder auf das Thema reagieren werdet.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Axi



#2 Roller

Roller

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1145 Beiträge

Geschrieben 29 March 2017 - 16:41 Uhr

Ich würde dir raten mit der VR noch zu warten, außer dir tut es fianziell überhaupt nicht weh.

Das soll jetzt nicht als "schlecht reden" verstanden werden! Sondern ich glaube, dass es bald eine Revision geben wird wegen der fehlenden HDR weitergabe.



#3 Axi

Axi

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 381 Beiträge
  • OrtNürnberg
  • PSN ID:TheAxi

Geschrieben 29 March 2017 - 19:56 Uhr

Bei dem Thema HDR muss ich sagen würde mich persönlich das nicht wirklich stören. Hab davon aber auch schon gehört. 
Wobei 4K meines Wissens wiederum durchgeleitet wird. Was aber auch nicht so wichtig wäre, da ich zur Zeit auch nicht vor habe da umzusteigen. Und zur Not ist das Kabel von der kleinen Box auch schnell umgesteckt auf die PS4 falls ich doch nicht ohne HDR leben könnte. Zur zeit besitze ich aber einen FullHDTV der das auch nicht unterstützen würde.

 

Viel mehr interessiert mich aber das Thema bezüglich der Linsen. Die sind ja mehr oder minder ja der Dreh und Angelpunkt so einer Brille. Der Anschaffungspreis an sich sollte nicht das Problem sein. Aber wenn ich alle paar Monate immer wieder einen Hunderter in die Hand nehmen müsste nur weil sie schnell verkratzen oder so, wäre das mMn schlimmer.



#4 aragami2k

aragami2k

    Mr. Chippin Eagle und T-Rex Hunter

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 992 Beiträge

Geschrieben 30 March 2017 - 07:13 Uhr

Ich bin Brillenträger und habe die VR immer mit Brille darunter auf - bisher sehe ich keinerlei Kratzer. Der Schub, in dem die Linsen stecken, und den man heranschiebt, sitzt aber auch nicht direkt auf den Brillengläsern, würde ich sagen - ich denke da ist noch Luft... genau kann ichs natürlich nicht sagen da ich das Ding dazu ja aufhaben muss und dann nicht mehr reinschauen kann, aber von mir erstmal grünes bis orangenes Licht zu der Thematik...

 

Man darf auch nicht vergessen das Japan eine Nation von Brillenträgern ist... und das entsprechend eine japanische Erfindung auf selbiges Problem vorbereitet sein sollte :)


aragami2k.png


#5 Noir64Bit

Noir64Bit

    Stammgast

  • Mitglied
  • PIPPIPPIP
  • 1963 Beiträge
  • PSN ID:Noir64Bit

Geschrieben 16 April 2017 - 19:15 Uhr

So. Da ich mittlerweile auch ein Besitzer bin  :) und auch Brillenträger  <_< kann ich sagen es geht.

Der Trick ist einfach den Schuber nicht unbedingt bis Anschlag auf die Nase zu schieben. Der lässt sich fast Stufenlos positionieren. 

Ich habe zuerst den Fehler gemacht ihn bis Anschlag zu schieben. 

 

Ansonsten, etwas irritierend in Punkto Linsen ist das man eine art Rückprojektion in den Linsen wahrnehmen kann, wenn man das HS nicht aufhat. 

Mich hat das völlig irritiert, da es so aussieht als wären die Linsen verschmutzt. Wenn man aber mal das HS bewegt, wandert auch die vermeintliche Verschmutzung mit. 

Ist also keine, sondern nur eine Hintergrund Reflexion. 

 

Die Positionserkennung durch die Kamera funktioniert super, und ein Tip. Wer die ganzen Kabel der zusätzlichen Steuer Box nicht immer aufs neue Stecken will, der kann zumindest den USB Stecker, entgegen der Anleitung, auch in den Rückwärtigen USB Port der Konsole stecken! 

So habe ich die jetzt unter meinem Medienschrank postiert, immer ready to play!  :D






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0